Berlin-Wilmersdorf/Charlottenburg : Zwei Radfahrer durch abbiegende Laster verletzt

Wieder kam es zu Zusammenstößen zwischen Lastwagen und Radlern, mit teilweise lebensgefährlichen Verletzungen

Das Blaulicht einer Zivilstreife der Polizei (Symbolfoto)
Das Blaulicht einer Zivilstreife der Polizei (Symbolfoto)Foto: Jörn Hasselmann

Durch abbiegende Lastwagen ist es zu zwei schweren Unfällen mit Radfahrern gekommen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam am Mittwochvormittag eine Frau nach einem Verkehrsunfall in Wilmersdorf in eine Klinik. Nach Angaben von Zeugen befuhr gegen 9 Uhr ein Sattelzug die Westfälische Straße in Richtung Brandenburgische Straße. Als der 38-jährige Fahrer nach rechts in die Konstanzer Straße abbog, erfasste er die 50-jährige Radfahrerin, die auf dem Radweg in dieselbe Richtung fuhr. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme kam es bis etwa 14.10 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen, wovon auch die BVG betroffen war.

In Charlottenburg war bereits am Dienstagnachmittag ein Radfahrer von einem Lastwagen erfasst und schwer verletzt worden. Nach den Ermittlungen der Polizei befuhr der 29-jährige Fahrer mit einem Sattelzug gegen 16.45 Uhr den Nikolaus-Groß-Weg in Richtung Norden. Als er nach rechts in den Siemensdamm abbog, erfasste er den neben ihm geradeaus fahrenden 25-jährigen Radfahrer. Dieser geriet unter den Laster und erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper und an den Beinen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!