Berlin-Zehlendorf : Traditionsgeschäft Musik-Oehme schließt

Personalmangel, Probleme mit dem Vermieter und die Konkurrenz im Netz sind Gründe für die Schließung. Für Berliner Kunden soll es einen Lieferservice geben.

Viele Musiker kaufen ihre Noten inzwischen im Netz (Symbolbild).
Viele Musiker kaufen ihre Noten inzwischen im Netz (Symbolbild).Foto: Thilo Rückeis

Aufgrund der Konkurrenz durch Internetanbieter, Personalmangel und eine „unüberwindbare Mietproblematik mit dem Vermieter“ schließt Inhaber Andreas Horn zum 31. Juli sein Musik-Geschäft in der Onkel-Tom-Straße. Seit 1951 werden bei Musik-Oehme Instrumente verkauft, Noten gehandelt und Kurse angeboten. „Wir geben aber nicht auf“, schreibt Andreas Horn in einer Kundeninformation, „sondern führen wie gewohnt unser Musikhaus in Potsdam in der Jägerstraße 8 weiter“.

Seit Jahren betreibt das Unternehmen die beiden Geschäfte sowie einen Webshop. Um seine Berliner Kunden weiter versorgen zu können, plant Andreas Horn einen Lieferservice. Es sei ihm nicht leicht gefallen, den Laden im Herzen Zehlendorfs aufzugeben – das merkt man der Nachricht an seine Kunden an: „Generationen von Musikinteressierten kennen dieses Geschäft, fast schon eine kleine Institution in Zehlendorf.“

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!