BERLINER Chronik SERIE : 25. November 1961 Jahre Mauerbau

100 Tage Mauerbau: Die Polizei geht in West-Berlin auf Demonstranten los.

Das harte Vorgehen der West-Berliner Polizei gegen Demonstranten, die nach dem Schweigemarsch am 100. Tag des Mauerbaus gegen die Mauer anrennen wollten, hat ein Nachspiel. Der Tagesspiegel druckt eine Seite Leserbriefe mit Kritik am „Knüppel-Einsatz". Der Senat bedauert, dass es „nach dem eindrucksvollen Schweigemarsch" wegen „unfriedlicher " Demonstrationen zu den Einsätzen kommen musste, man habe aufgewühlte Aktionen verhindern müssen. Brigitte Grunert

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben