Berliner Kult-Autovermietung : Robben & Wientjes verlässt Kreuzberg

Nach 40 Jahren in Kreuzberg verlässt die "Robbe" ihren Stammsitz an der Prinzenstraße Ecke Ritterstraße und zieht nach Lichtenberg.

Robben&Wientjes hat seinen Gründungsstandort in Kreuzberg aufgegeben und ist nach Lichtenberg gezogen.
Robben&Wientjes hat seinen Gründungsstandort in Kreuzberg aufgegeben und ist nach Lichtenberg gezogen.Foto: imago/Schöning

Achtung, wer mal schnell den sperrigen Kleiderschrank in die neue Wohnung verfrachten muss, sollte künftig nicht mehr blindlings die Prinzenstraße in Kreuzberg ansteuern: Robben & Wientjes sind da nicht mehr! Der Vermieter von Kastenwagen und Kleintransportern mit der blauen Robbe auf den weißen Fahrzeugen - 1978 in Kreuzberg gegründet - verlässt seinen Stammsitz und zieht an eine neue Adresse in Lichtenberg.

Die Unternehmensgründer Dietmar Robben und Ulrich Wientjes, die ihre Firma – wie der Tagesspiegel im vergangenen Jahr berichtete – an die Branchengröße „Buchbinder“ verkauft hatten, haben sich nun durch den Grundstücksdeal die Rente versüßt. Wie die Immobilienfirma Pandion mit Sitz in Köln mitteilt, hat sie das Eckgrundstück in der Prinzenstraße 34 und Ritterstraße 16 bis 18 von dem früheren Fuhrparkbetreiber übernommen.

„Auf beiden Grundstücken sind Neubauten mit ausschließlich gewerblichen Nutzungen geplant“, sagte Mathias Groß, Leiter der Berliner Niederlassung zu den Plänen von Pandion für das Grundstück. Die Firma werde sich am „Gebietscharakter“ orientieren. Das Gebiet reiche von Segitzdamm bis Lobeckstraße und sei durch Mieter aus dem Kultur- und Bildungssektor geprägt sei. In Kreuzberg fehlen Gewerbeflächen, heißt es im Bezirk.

Robben&Wientjes hat neben dem Standort in Kreuzberg Filialen an der Prenzlauer Allee 96, an der Lahnstraße 36 in Neukölln und an der Scharnweberstraße 23 in Reinickendorf. Der neue Standort kommt hinzu.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben