Update

Berliner Olympiastadion : Die Stones kommen wieder nach Berlin

Halligalli im Olympiastadion: Neben Guns 'N Roses, Helene Fischer und Ed Sheeran geben sich diesen Sommer auch die britischen Altrocker die Ehre.

Die Rolling Stones - Ron Wood (v.l.n.r.), Charlie Watts, Mick Jagger und Keith Richards - stehen am 09.10.2017 bei einem Konzert in Düsseldorf auf der Bühne
Die Rolling Stones - Ron Wood (v.l.n.r.), Charlie Watts, Mick Jagger und Keith Richards - stehen am 09.10.2017 bei einem Konzert...Foto: Henning Kaiser/dpa

Die Zungen hängen schon überall in der Stadt. Kussrot auf Knallgelb, kein Text, kein Hinweis, doch Fans erkennen in diesen Pop-Art-Plakaten natürlich sofort als Hinweis auf etwas Großes. Seit Montag ist klar: Es wird sogar richtig groß. Die Rolling Stones kommen mal wieder nach Berlin. Nachdem sie vor vier Jahren die Waldbühne bespielt (und diesmal ganz gelassen) haben, führt sie ihre „No Filter“-Tour am 22. Juni diesmal ins Olympiastadion.

Das Olympiastadion kann damit einen weiteren großen Namen präsentieren in einem Jahr, das sich bisher ohnehin schon nicht schlecht las für einen Veranstalter, dessen Haus für die meisten Künstler einfach zu groß ist. In diesem Jahr kommen bereits Guns 'N Roses, (3. Juni), Ed Sheeran (19. Juli) und Helene Fischer (8. Juli), sofern diesmal gesundheitlich alles gut geht. Zuletzt hatte Fischer ihre fünf Konzerte in der Mercedes-Benz-Arena absagen müssen, inzwischen gibt es Nachholtermine für alle Konzerte (4./5. und 7.-9. September). Neben den alljährlichen Terminen (DFB-Pokalfinale, Pyronale, Istaf) finden in Westend in diesem Sommer die Leichtathletik-Weltmeisterschaften (7.-12. August) und im Olympiapark erstmals auch das Lollapalooza (8./9. September).

Der Auftritt der Stones gehört zum zweiten Teil der „No Filter“-Tour, die im vergangenen September vor mehr als 82 000 Fans in Hamburg gestartet war. Neben den Evergreens zum Mitgrölen erwartet die Fans auch eine „spektakuläre Produktion mit gigantischen LED-Leinwänden“, heißt es vom Veranstalter. Der Online-Vorverkauf beginnt am Mittwoch, 10 Uhr (Presale bei eventim.de). Ab Freitag, 10 Uhr gibt es die Tickets auch bei den Vorverkaufstellen. amy/cna

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!