Berliner Women's March : Tausende protestieren für mehr Frauenrechte

Auch in Deutschland gehen heute viele Menschen für Frauenrechte auf die Straße. In Berlin liefen sie vom Brandenburger Tor bis zum Alexanderplatz.

Los ging es am Brandenburger Tor: Männer und Frauen versammeln sich anlässlich des "Berliner Women's March".
Los ging es am Brandenburger Tor: Männer und Frauen versammeln sich anlässlich des "Berliner Women's March".Foto: Odd Andersen / AFP

Am Samstag haben in Berlin mehrere Tausend Menschen für mehr Frauenrechte demonstriert. Der Demonstrationszug verlief vom Brandenburger Tor bis zum Alexanderplatz. Die Veranstalter hatten 1000 Menschen angemeldet. Auf Twitter schrieb ein Teilnehmer, dass 4000 bis 5000 auf der Straße seien. Die Berliner Polizei konnte keine Angaben zur Teilnehmerzahl machen.

Motto der Veranstaltung war "Frauenrechte sind Menschenrechte!". Die Teilnehmer demonstrierten unter anderem für die Abschaffung des Paragraphen 219a, gegen die Lohnungerechtigkeit zwischen Mann und Frau und Gewalt gegen Frauen.

Anlass ist der "Women's March" in den USA, der heute im ganzen Land stattfindet. Dieser richtet sich gegen die Politik von US-Präsident Donald Trump. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben