• Bewerbung für Olympia 2024 oder 2028: Bürgerbeteiligung in Berlin soll Anfang 2015 losgehen

Das IOC reformiert Olympia – doch wie sehr?

Seite 2 von 2
Bewerbung für Olympia 2024 oder 2028 : Bürgerbeteiligung in Berlin soll Anfang 2015 losgehen
Die Olympischen Ringe in neuem Glanz? Noch ist eine Mehrheit der Berliner gegen eine Olympiabewerbung.
Die Olympischen Ringe in neuem Glanz? Noch ist eine Mehrheit der Berliner gegen eine Olympiabewerbung.Foto: dpa

Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) denkt nur ungern an die Münchner Olympiabewerbung 2022 zurück. „Da überfallen mich Phantomschmerzen“, sagt Alfons Hörmann. Hätten sich die Bürger nicht im Dezember gegen München entschieden – die Stadt hätte die Winterspiele angesichts der verbliebenen Bewerber Almaty und Peking so gut wie sicher. Die Münchner hatten sich vor allem gegen das Internationale Olympische Komitee (IOC) ausgesprochen; Knebelverträge, Intransparenz und Geldgier warfen diesem die Gegner vor. Deshalb dürfte der Erfolg einer Bürgerbefragung in Berlin oder Hamburg über eine Bewerbung für die Sommerspiele 2024 ganz entscheidend davon abhängen, ob das IOC tatsächlich zu Reformen fähig ist.

Die Entscheidung darüber fällt in Monte Carlo am 8. und 9. Dezember, wenn die IOC-Vollversammlung über 40 Reformvorschläge der „Agenda 2020“ des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach abstimmt. Im Vorfeld gibt es einige positive Signale. So sicherte Thomas Bach bereits zu, dass zukünftige Verträge mit Gastgeberstädten den Schutz konkreter Menschenrechte wie Arbeiterrechte beinhalten werden. Die sonst sehr IOC-kritische Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch verlieh dem IOC daraufhin eine verbale Goldmedaille.

Auch gab das IOC erstmals bekannt, dass es den Ausrichterstädten der Winterspiele 2022 eine Milliarde Dollar zur Verfügung stellen wird. Die Münchner Bewerbung war noch von 450 Millionen ausgegangen. Thomas Bach sagte, Olympia müsse sich wieder den jeweiligen Gastgeberstädten anpassen und nicht umgekehrt. Damit hat er eine Forderung des DOSB aufgegriffen, die der Verband im Sommer in einem Diskussionspapier für das IOC formuliert hatte. Wie viel Reformen letztlich umgesetzt werden, muss sich im Dezember erweisen. Und damit auch, ob die Chancen steigen, bei der Berliner oder Hamburger Bevölkerung Zustimmung zu finden. Benedikt Voigt

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!