75 Jahre Befreiung Berlins : Kriegsende wird online und „in kleinem Kreis“ gefeiert

Die Kapitulation der Wehrmacht und mehr Themen in unseren Leute-Newslettern aus den Berliner Bezirken, montags aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein erster Überblick.

Panzer beim Deutsch-Russischen Museum in Karlshorst.
Erinnerungsort: Panzer beim Deutsch-Russischen Museum in Karlshorst.Foto: Alice Epp

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit mehr als 206.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles, Historisches und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG schreibt Robert Klages:

  • 75. Jahrestag des Kriegsendes in Europa, ein Schwerpunkt im Newsletter mit folgenden Themen: +++ Als die Wehrmacht in Karlshorst bedingungslos kapitulierte +++ Museum Karlshorst muss Festakt zum Kriegsende absagen und öffnet Online-Ausstellung zum Thema +++ Der Regierende Bürgermeister Michael Müller eröffnet die Ausstellung in Karlshorst "im kleinen Kreis" +++ Wo kam die Rote Armee 1945 zuerst in Berlin an? War es ein Haus in Marzahn - oder doch eines in Lichtenberg? +++ Weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Coronavirus-Update für den Bezirk Lichtenberg
  • Fußball, wo einst Lenin stand
  • Die neue Beauftragte für Menschen mit Behinderungen ist da
  • Tierpark öffnet wieder
  • 125 Jahre Karlshorst-Festwoche abgesagt
  • Verstärkung für Tischtennis-Frauen: Meister TTC Eastside holt Spitzenspielerin des Vizemeisters
  • Mehr als eine Verdopplung der Anträge auf Arbeitslosengeld II erwartet
Jetzt kostenlos bestellen

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy:

  • Corona-Updates: Spielplätze, Sportvereine und Bibliotheken öffnen wieder
  • Saison für Freibäder und Strandbäder könnte ausfallen
  • Bezirke wollen Gratismasken für Bedürftige verteilen
  • 75. Jahrestag des Kriegsendes: Erinnerungen an die Opfer von Rahnsdorf
  • Mehr Wasser für die Jungbäume
  • Mutzenbacher-Wirt gibt Restaurant am Krossinsee auf
  • Ruderfähre Rahnsdorf verschiebt Saisonbeginn
  • Cabuwazi-Zirkus verrät Zaubertricks
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen nicht gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newsletter aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.