Coronahife im Kiez : Lastenfahrräder verteilen Lebensmittelspenden

Kampf gegen die Pandemie und weitere Themen in unseren Leute-Newslettern, mittwochs immer aus Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Hier ein erster Überblick.

Lebensmittel an die Tür.
Lebensmittel an die Tür.Foto: dpa Themendienst

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit über 200.000 Mal abonniert, bringen Ihnen in diesen Tagen nicht nur, aber vor allem auch ausführliche Updates zur Coronavirus-Krise in Ihrem Bezirk. Die Woche geht weiter mit Neukölln,Mitte und Reinickendorf. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Madlen Haarbach schreibt aus NEUKÖLLN:

  • Die Hilfsbereitschaft in Berlins Kiezen während der Coronakrise ist beeindruckend. Hier eine weitere Idee: Die "Superarmen" und trial & error Kulturlabor aus Neukölln versorgen Menschen, die derzeit nicht zur Berliner Tafel kommen können, mit Lebensmittelspenden. "Wir wollen der Tafel keine Konkurrenz machen, nur eine Lücke füllen, bis alles wieder wie gewohnt läuft", schreibt die Initiative. Das Bezirksamt unterstütze sie schon mit den Lastenfahrrädern der Aktion „Schön wie wir“. Mehr dazu im Newsletter. Weitere Themen unter anderem diesmal:
  • Initiative "Kein Generalverdacht" will trotz Coronakrise Unterschriften für Einwohnerantrag gegen "stigmatisierende Shishabar-Razzien" sammeln
  • Bezirksamt hat keine Handhabe gegen verhüllte Fassaden während der Pandemie
  • Schafe weiden auf Tempelhofer Feld
  • Rappen gegen Corona: Wie Sozialarbeiter*innen und Jugendliche mit den Einschränkungen umgehen
  • Schulschließungen wegen Corona: Erinnerungen an frühere Zeiten
Jetzt kostenlos bestellen

Aus MITTE schreibt Julia Weiss:

  • Coronavirus-Update: Hotlines, Anlaufstellen, Hilfsangebote im Bezirk
  • Nachbarschaft: Antonia Karpetz zeigt Lehrern, wie digitaler Unterricht funktioniert
  • Strafzettel trotz Corona-Krise? Wie das Ordnungsamt jetzt kontrolliert
  • Autowracks sollen schneller beseitigt werden
  • „One Heart Berlin“: Eine digitale Galerie zeigt, was wir gerade verpassen
  • Weddinger Künstlerin bastelt Mundschutz aus Servietten
  • Kino-Filme zum Streamen
  • Fitness für Zuhause
Jetzt kostenlos bestellen

Aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller:

  • Ist der Flughafen TXL systemrelevant? Der Streit um die vorübergehende Schließung
  • Eine Ärztin berichtet über den Klinikalltag in Corona-Zeiten
  • Eine neue Chance für das Strandbad Tegel?
  • In Frohnau erklingen Choräle vom Kirchturm
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen nicht gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Mitte, Neukölln, Reinickendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.