Coronavirus-Infos und mehr aus Berlins Bezirken : Gabenzäune und wie Sie Obdachlosen sonst noch helfen können

Informationen zur Corona-Pandemie und mehr Themen in unseren Leute-Newslettern, montags aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein erster Überblick.

Der "Gabenzaun" am Boxhagener Platz: Zwei Anwohnerinnen helfen zwei Obdachlosen. 
Der "Gabenzaun" am Boxhagener Platz: Zwei Anwohnerinnen helfen zwei Obdachlosen. Robert Klages

Unsere Leute-Newslette, inzwischen berlinweit über 200.000 Mal abonniert, bringen Ihnen in diesen Tagen nicht nur, aber vor allem auch ausführliche Updates zur Coronavirus-Krise in Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG berichtet Robert Klages:

  • Für unseren Autor ist die Obdachlosigkeit im Bezirk schon immer ein Schwerpunkt-Thema seines Newsletters. Auch nach Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat er sich bei den obdachlosen Camp-Bewohner*innen an der Rummelsburger Bucht umgesehen und lässt die Menschen dort zu Wort kommen. Außerdem ein wichtiges, dazu passendes Thema: "Gabenzäune" für obdachlose Menschen wurden vielerorts in Berlin aufgestellt. Und wie können Sie, liebe Leser*innen darüber hinaus noch helfen? Weitere Themen diesmal im Newsletter:
  • Tipps: Wie man in den Zeiten des Coronavirus das Zuhausebleiben angenehmer gestalten kann
  • Der Pandemiestab des Bezirksamts informiert über die neueste Entwicklung in Sachen Coronavirus
  • Nach Streit über 35 Sozialwohnungen: Linke und SPD vertragen sich wieder
  • Wahl von Kevin Hönicke (SPD) zum Baustadtrat findet per Post statt
  • Geschichten von Früher: Herr Drescher und der Tierpark
Jetzt kostenlos bestellen

Und aus TREPTOW-KÖPENICK berichtet Thomas Loy:

  • Bezirksbürgermeister in Quarantäne
  • Bezirksverordnete tagen virtuell
  • Pfarrerin Scheuerle aus Rahnsdorf übt Video-Andachten
  • Umbau Bahnhof Wilhelmshagen beginnt
  • Zuhause bleiben mit der Volkshochschule - und dem Tagesspiegel
  • Kino Union plant weiter an seiner Freiluftsaison
  • Filmtipp: "Nachts, wenn der Teufel kam"
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen nicht gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newsletter aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.