Freie Universität zieht Bilanz : Das Ende eines digitalen Semesters

Um leere Hörsäle und Zoom-Seminare geht es im Newsletter Steglitz-Zehlendorf. Außerdem immer donnerstags: Neues aus Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg.

Lotte Buschenhagen
Eine Dozentin untersucht zusammen mit Studierenden eine Pflanze - in einer laufenden Videokonferenz.
Wie lief das erste Digitalsemester? Die FU zieht Bilanz.Foto: Friso Gentsch/dpa

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit mehr als 215.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus Ihrem Bezirk. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt diesmal Lotte Buschenhagen:

  • Leere Hörsäle, Zoom-Seminare und Videos, die mehr ruckeln als lehren – in der nächsten Woche geht die virtuelle Vorlesungszeit der Freien Universität zu Ende. Nach 12 Wochen des Online-Lernens gehen die Meinungen auseinander: Goran Krstin, Sprecher des Präsidiums, attestiert seiner Uni Krisenmanagement und Innovation. Der AStA steht den Bemühungen der FU jedoch kritisch gegenüber: „Wir müssen gegen Ende des Online-Semesters festhalten, dass die Lehre unter den neuen Umständen gelitten hat“, schreiben die Studierenden in einem Offenen Brief. Mehr dazu lesen Sie im Newsletter. Außerdem diese Themen:
  • Der Südwesten zeigt Flagge: Berliner Bezirke verurteilen „LGBT-freie Zonen“ in Polen
  • Umweltverschmutzung im Wannsee? Behördenpingpong: Südwest-Edition
  • Gute Betreuung statt Chaos beim Umzug – Geflüchtete sollen besser begleitet werden
  • Verkehr im Südwesten: Derzeit keine Pläne für Fahrradstraße auf der Havelchaussee
  • „Man würde es den Menschen nicht ansehen“: Neues Angebot für Bedürftige in Steglitz-Zehlendorf
  • Steglitzer Kreisel wechselt Besitzer
  • Tote Bäume am Schlachtensee
  • Aufruf: Held*innen gesucht!
  • Neue Ausstellung in der Schwartz’schen Villa
  • Grüne Jugend informiert am Waldsee
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) schreibt Christian Hönicke:

  • BSR soll 17 Bezirks-Grünflächen putzen
  • So gerecht sind Parkplätze in Prenzlauer Berg verteilt
  • Corona-Fall an Schule: Amt verteidigt sich
  • Bauverzögerung am früheren „Flirt-Kaiser’s" in Prenzlauer Berg
  • Colosseum-Miterbin Alice Brauner empört übers Bezirksamt
  • Pöbeleien auf neuer Fahrradstraße
  • Warum Hundekotbeutel zum Gassigehen verleiten
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Nele Jensch:

  • "Willi wollt's anders": Bezirk prüft Vorkaufsrecht für die Wrangelstraße 83
  • Schreibender Mediziner: Alfred Döblins Spuren im Bezirk
  • Kiezmahlzeit für Obdachlose in der Gerhart-Hauptmann-Schule
  • Ferienzeit ist Bauzeit: Bezirk saniert 24 Schulen
  • "Xhain-Terassen": Bezirk genehmigt mehr als 100 Gastronomie-Flächen auf Parkplätzen
  • Eleven songs: Klanginstallation in der Halle am Berghain
  • Fledermaus-Safari im Volkspark Friedrichshain
  • Fußball als Empowerment-Strategie: Der DFC Kreuzberg gewinnt Silvio-Meier-Preis
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen nur eingeschränkt gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.