Immer was los auf dem Rummelsburger See : Bootszirkus statt Anarcho-Insel

Wasserspiele und mehr in unseren Leute-Newslettern aus den Berliner Bezirken, montags aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Themenüberblick.

Zirkus-Kollektiv Circus Space Pirates jongliert auf dem Wasser.
Wasser und Spiele: Die Circus Space Pirates zieht es auf den Rummelsburger See.Foto: Robert Klages

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit rund 222.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG schreibt Robert Klages:

  • Weltraumpiraten brauchen eigentlich ein Raumschiff. Die „Circus Space Pirates“, die zum Cabuwazi-Kollektiv gehören, haben nun immerhin ein Boot, es soll ihr Hauptquartier auf dem Rummelsburger See werden. Das Boot, die Phönixx, war das Mutterschiff des legendären Ankerverbandes „Neu-Lummerland“, der sich im Juli aufgelöst hat, weil das Prinzip der Gemeinschaftlichkeit nicht mehr funktioniert hat. Enrico Weber war der Kapitän der Phönixx. Nach der Auflösung der „Anarcho-Insel“ Lummerland, zieht es ihn über den Winter zurück in seine sächsische Heimat. Sein Schiff zu verkaufen sei ihm schwergefallen, aber mit den Zirkusweltraumpiraten hätte es gute neue Bewohner*innen bekommen. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:

  • Ausstellung "passive Bewaffnung": Geschichte der Vermummung auf Demos ändert sich zur Coronapandemie
  • Zu Besuch in der Anarcho-Siedlung "Teepeeland"
  • Wahrsagerinnen, nackte Männer und dystopische Welten: Besuch der Ausstellung "overmorrow" in der Wilden Renate
  • Stolpersteinrundgang mit Konzert am "Morgen wird besser"
  • Berliner Pilsener verwechselt Lichtenberg und Friedrichshain
  • Parkstadt Karlshorst wird nun doch ohne 35 "Sozialwohnungen" gebaut - Linke findet weitere Ungereimtheiten
  • 47-Fußballer schaffen Remis gegen Chemie Leipzig, 47-Fußballerinnen berichten aus dem Trainingslager
Jetzt kostenlos bestellen

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy:

  • Bürgermeister Igel will für himmlische "Lärm-Freiheit" kämpfen
  • Wechsel bei der CDU: Evers kommt, Vogel geht
  • Neuer Chef im Straßen- und Grünflächenamt
  • Köpenicker Hof soll Stadtteilzentrum werden
  • Verkrautung der Gewässer - Institut für Gewässerökologie befragt Anwohner
  • Betriebsbahnhof Schöneweide wird umbenannt - aber nicht saniert
  • Künstler lehnen Interimsgalerie ab
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newsletter aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.