Leute-Newsletter am Donnerstag : Der Name des Antisemiten kommt weg, aber wie geht es weiter?

Die Umbenennung der Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde ist ein Newsletter-Thema am Donnerstag. Und hier steht, worum es sonst noch geht in den drei aktuellen Ausgaben.

Ernst-Moritz-Arndt-Kirchengemeinde in Berlin-Zehlendorf
Die Ernst-Moritz-Arndt-Kirche liegt in Zehlendorf, am U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte.Foto: Thilo Rückeis

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF berichtet Boris Buchholz unter anderem über diese Themen: +++ Neuer Name für die Ernst-Moritz-Arndt-Gemeinde: Pfarrerin Ute Hagmayer und Michael Häusler vom Gemeindekirchenrat erklären im Interview, wie es nach dem Umbenennungsbeschluss jetzt weiter geht +++ Neue Arbeit in der Pflege: Die Europäische Union hilft in Steglitz-Zehlendorf +++ Leider keine neue Praxis: Kinderärzte schicken schwer kranke Kinder nach Brandenburg +++ Neue Unterkunft für Geflüchtete: Der Senat will ab Oktober am Osteweg bauen +++ Alte Strecke: Neun Umwelt- und Verkehrsverbände Brandenburgs sprechen sich für die Reaktivierung der Stammbahn aus +++ Multimedia-Vortrag "Jerusalem und der Nahost-Konflikt" +++ "Wahnsinn, Schoßé": Lichterfelder schreibt Fuerteventura-Krimis +++ Grammy-Preisträger tritt in der Zehlendorfer Pauluskirche auf: Der Pennsylvania State University Choir singt +++

Corinna von Bodisco schreibt aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG zum Beispiel hierüber: +++ Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) trifft wegen Begegnungszone Bergmannstraße auf eine missbilligende Bezirksverordnetenversammlung +++ Musikalische Lesebühnen-Serie macht ihren "40. Kopfstand": Projektmacherin im Interview +++ Was wird aus der Yayla Sportschule? +++ Geschlossene Fußgängerbrücke ärgert Ladenbetreiberin aus der East Side Mall +++ Tamara-Danz-Straße ausgecheckt +++ Baubeginn am Fraenkelufer "voraussichtlich" im Juni +++ Leseparade zieht am 9. Mai durch Kreuzberg +++ Mitsingen im Freiluftkino Friedrichshain +++ Die gelbe Villa wird 15 +++ Pflanzaktionen im Lesegarten der Mittelpunktbibliothek +++

Und aus dem Bezirk PANKOW (mit den Ortsteilen Prenzlauer Berg, Weißensee, Buch usw.) meldet sich Gerd Nowakowski unter anderem mit diesen Themen: +++ Grundschule trägt den Namen eines Nazis: Weitere Hintergründe nach unserem ersten Bericht im Tagesspiegel +++ Immer Ärger mit Bargeldzahlung in Lokalen +++ Neue S-Bahnhöfe für das Neubaugebiet Blankenburger Süden +++ Neue Lärmregeln für den Mauerpark +++ Pankows einzige private Universität wächst weiter +++ Nur noch 1200 Wohnungen an der Michelangelostraße geplant +++

Unsere Leute-Newsletter aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de