Leute-Newsletter am Donnerstag : Von autofreien Kiezen und maroden Spielplätzen

Das und mehr sind die Themen unserer Newsletter am Donnerstag – aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow und Steglitz-Zehlendorf.

In verschiedenen Kiezen formieren sich Initiativen für die autofreie Stadt.
In verschiedenen Kiezen formieren sich Initiativen für die autofreie Stadt.Foto: privat

Unsere Leute-Newsletter aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Nele Jensch schreibt aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG:

  • Verkehrswende: Anwohnerinitiativen für und gegen autofreie Kieze
  • Wohnungslosencamp am Mariannenplatz geräumt - Bezirk verteidigt Vorgehen
  • Abwendungsvereinbarung für Taborstraße 20 unterzeichnet
  • Streit um Schadstoffboden im Friedrichshain
  • "Der Berliner Dialekt ist etwas, was wirklich anzieht": Kabarettistin Marga Bach erzählt von ihrem MundArt-Theater
  • Jetzt aber: Bauarbeiten am Fraenkelufer sollen im September beginnen
  • 2x2 Tickets für Eric Paslay zu gewinnen
  • Baustelle Gemeinwohl: Debatte über Engagement für bezahlbaren Wohnraum im Festsaal Kreuzberg
  • Was wäre wenn? Dystopische Ausstellung über die peruanische Terrorgruppe "Leuchtender Pfad"

Christian Hönicke war wieder im Bezirk PANKOW unterwegs:

  • Pankows CDU-Fraktionschef führ Bürgernetzwerk gegen „Satellitenstädte“ im Nordosten an
  • Bezirksamt will weitere Touristenputzaktionen in Parks
  • Ossietzkystraße soll zur Radstraße werden – wir stellen den Zeitplan vor
  • Radfahr-Freigabe im Park? Widerstand gegen Grünen-Pläne
  • Verkehrsunfälle: Prenzlauer Berg ist am gefährlichsten
  • Marode Spielplätze: Fast vier Millionen Euro pro Jahr fehlen

Und aus STEGLITZ-ZEHLENDORF meldet sich Boris Buchholz, unser Mann im Südwesten:

  • Pro Wahlempfehlung: Die 15-jährige Emma de Bourdeille ermuntert, differenziert zu argumentieren - und geht mit bestem Beispiel voran
  • Es geht um die Wurst: Fraktionen bringen 42 Änderungsanträge zum Bezirkshaushalt ein
  • Maroder Tempel der jungen Künste: Haus der Jugend Zehlendorf wird 70 – es wird wild gefeiert
  • Licht aus in Lichterfelde-Ost: Kieztheater „Nottkes“ musste schließen
  • Neue Ausstellung erinnert an das Bauhaus in der Birkbuschstraße
  • Willkommen im Ausflugslokal Onkel Toms Hütte: Bauhausfest im Stil der 20er- und 30er-Jahre
  • Geister in der Schwartzschen Villa
  • Tage der offenen Medizin: Die Krankenhäuser Waldfriede und Hubertus laden ein
  • Vormerken: Berliner Staudenmarkt am 7. und 8. September im Botanischen Garten

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.