Leute-Newsletter am Freitag : Antisemitische Inschrift am Walter-Benjamin-Platz soll weg

Historisches und Aktuelles in unserem meistgelesenen Bezirksnewsletter, immer freitags aus Charlottenburg-Wilmersdorf.

Blick auf den Walter-Benjamin Platz mit den Leibnizkolonnaden.
Der Walter-Benjamin Platz mit den Leibnizkolonnaden.Foto: Mike Wolff

Auf mehr als 177.000 Abonnements bringen es unsere Leute-Newsletter aus den zwölf Berliner Bezirken inzwischen. Vielen Dank, liebe Leserinnen, liebe Leser, im neuen Jahr geht's nun weiter. Unser Newsletter aus CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF ist mit rund 24.500 Abonnements der meistgelesene dieser Newsletter. Er erscheint immer freitags und wird geschrieben von unserem City-West-Experten Cay Dobberke.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Sperrige Verse. Die Inschrift auf der Mitte des Platzes stammt aus Ezra Pounds Gedichtsammlung „Cantos“. Der amerikanische Schriftsteller lebte ab 1924 in Italien und hielt rassisistische und antisemitische Reden für Mussolini und seine Faschisten.
Sperrige Verse. Die Inschrift auf der Mitte des Platzes stammt aus Ezra Pounds Gedichtsammlung „Cantos“. Der amerikanische...Foto: Mike Wolff

Cay Dobberke berichtet in dieser Woche in seinem Newsletter unter anderem über folgende Themen:

  • Als „antisemitische Bodenplatte“ haben SPD, Grüne und Linke die Inschrift zwischen Pflastersteinen der Leibniz-Kolonnaden auf dem Walter-Benjamin-Platz kritisiert und deren Entfernung gefordert. Es geht um Verse des faschistischen Lyrikers Ezra Pound (siehe Foto etwas weiter oben). Der Architekt des Platzes, Hans Kollhoff, wehrte sich gegenüber Kritikern, die ihm vorwarfen, er habe eine „antisemitische Flaschenpost“ auf dem nach dem deutsch-jüdischen Philosophen benannten Walter-Benjamin-Platz „versteckt“. Jetzt gibt es einen weiteren Vorstoß, die Inschrift zu entfernen. Mehr dazu im aktuellen City-West-Newsletter. Weitere Themen in dieser Woche unter anderem:
  • Am Klausenerplatz gilt jetzt Milieuschutz - doch der Streit geht weiter
  • Wie berichten aktuell aus der BVV-Sitzung
  • Langer Leerstand am Roseneck endet - Seniorenresidenz lebt neu auf
  • Rathaus Charlottenburg wird saniert
  • Gewinnen Sie Kabarettkarten für Timo Wopp bei den "Wühlmäusen
  • Künstlerin präsentiert Buch über den Steinplatz
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf, und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel, auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.