Leute-Newsletter am Freitag : Nachbarschaft erinnert an verstorbenen Straßenzeitungs-Verkäufer

Gedenken, Menschlichkeit und mehr sind Themen in unserem meistgelesenen Bezirksnewsletter, immer freitags aus Charlottenburg-Wilmersdorf.

Anwohnerin Stenia Getsch steht vor Blumen, Grablichtern und einem Kondolenzplakat für den verstorbenen Obdachlosenzeitungs-Verkäufer Jürgen Zietz.
Anwohnerinnen und Anwohner wie Stenia Getsch gedenken des verstorbenen Obdachlosenzeitungs-Verkäufers Jürgen Zietz.Foto: Cay Dobberke

Auf mehr als 180.000 Abonnements bringen es unsere Leute-Newsletter aus den zwölf Berliner Bezirken inzwischen. Vielen Dank, liebe Leserinnen, liebe Leser. Unser Newsletter aus CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF ist mit mehr als 24.700 Abonnements der meistgelesene dieser Newsletter. Er erscheint immer freitags und wird geschrieben von unserem City-West-Experten Cay Dobberke.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Cay Dobberke berichtet in dieser Woche in seinem Newsletter unter anderem über folgende Themen:

  • Bürgerinnen und Bürger erinnern an Jürgen, den guten Geist vor dem Supermarkt. Mit Blumen, Grablichtern, etwa 100 Einträgen auf einem Kondolenzplakat und einem längeren Text gedenken Anwohnerinnen und Anwohner vor dem Rewe-Markt an der Otto-Suhr-Allee nahe dem Rathaus Charlottenburg des vor rund zwei Wochen verstorbenen Jürgen Zietz. Jahrelang hatte er fast immer montags bis samstags vor der Tür gesessen. Er hoffte nicht nur auf Spenden und verkaufte eine Obdachlosenzeitung, sondern machte sich auch nützlich. Er betreute Hunde, während deren Halterinnen und Halter einkauften, bewahrte Taschen und andere Wertsachen auf, half dem Supermarkt beim Sortieren der Einkaufswagen und -körbe und soll manchmal auch Ladendiebe gemeldet haben. Mehr darüber im Newsletter, weitere Themen unter anderem:
  • Bürgerinitiative für saubere Schulen erzielt überraschenden Erfolg - Bezirk will künftig eigene Reinigungskräfte einsetzen
  • Ausstellungsprojekt über historisches Charlottenburg sucht Helfer
  • Mieter müssen das weiße Huthmacher-Hochhaus am Hardenbergplatz verlassen
  • Saudi-Arabien bremst Grundschulpläne aus
  • Wie das Bezirksamt seine Digitalisierung vorantreiben und mehr Nachwuchs finden will
  • Ärger um die Glascontainer
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf, und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel, auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.