Leute-Newsletter am Freitag : Was in der City West nach der ITB noch alles ausfällt wegen des Coronavirus

Kampf gegen Infektion und weitere Themen in unserem meistgelesenen Bezirksnewsletter, freitags aus Charlottenburg-Wilmersdorf. Hier eine Themenübersicht.

Touristen vor dem Berliner Messegelände.
Abgesagt: die Internationale Tourismus-Börse (ITB).REUTERS/Fabrizio Bensch

Auf rund 187.000 Abonnements bringen es unsere Leute-Newsletter aus den zwölf Berliner Bezirken inzwischen. Vielen Dank, liebe Leserinnen, liebe Leser! Unser Newsletter aus CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF hat nun mehr als 25.500 Abonnenten und ist damit der meistgelesene dieser Newsletter. Er erscheint immer freitags und wird geschrieben von unserem City-West-Experten Cay Dobberke.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Cay Dobberke berichtet in dieser Woche in seinem Newsletter unter anderem über folgende Themen:

  • Die Absage der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in der Messe unterm Funkturm war nur der spektakuläre Anfang: Wegen der Infektionsgefahren durch den Coronavirus fallen in der City West wie auch in den anderen Berliner Bezirken viele Veranstaltungen aus. Im Newsletter halten wir Sie darüber auf dem Laufenden - und schreiben Ihnen alles Wichtige zum Thema Coronavirus und zum Schutz davor: Anlaufstellen, Nachrichten, Hintergründe etc. Weitere Themen diesmal im Newsletter unter anderem:
  • Fragen zum Umgang mit dem Coronavirus, Standort für Drogenkonsumraum am "Stutti" gefunden, Zweifel an Bevölkerungsprognose, Standesamt soll Online-Terminreservierungen anbieten - unsere Vorschau auf interessante Themen der Bezirksverordnetenversammlung
  • Politiker streiten über Umbau der Kantstraße
  • Neue Pläne für bessere Bibliotheken
  • Gedenktafeln für Zwangsarbeiterlage
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf, und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel, auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.