Leute-Newsletter am Mittwoch : Der Kampf um Buschkowskys Erbe

Politische Debatten und mehr in unseren Leute-Newslettern, mittwochs immer aus Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Hier ein Themenüberblick.

Heinz Buschkowsky bei einem Auftritt in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner".
Heinz Buschkowsky, Ex-Bürgermeister von Neukölln, hier bei "Maybrit Illner".Foto: imago/Müller-Stauffenberg

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken, die es inzwischen auf mehr als 183.000 Abonnements bringen, können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, mittwochs kommen unsere Newsletter aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf. Hier einige Themen im Überblick.

Jetzt kostenlos bestellen

Maria Kotsev meldet sich aus NEUKÖLLN zum Beispiel mit diesen Themen:

  • Der Kampf um Buschkowskys Erbe: Wie gespalten ist die Neuköllner SPD? Die aktuellen Kreisvorsitzenden Severin Fischer und seine Stellvertreterin und Landtagsabgeordnete Nicola Böcker-Giannini haben ihre erneute Kandidatur für den Kreisvorsitz zurückgezogen, wie der Tagesspiegel Checkpoint berichtet. Eigentlich wollte sich das Duo bei dem Neuköllner SPD-Parteitag am 21. März wiederwählen lassen. Doch die Wiederwahl war wegen eines parteiinternen Zwistes stark gefährdet. Aus dem Kreisverband heraus sollten Gegenkandidaten zu Fischer und Böcker-Giannini aufgestellt werden. Jetzt kandidiert Bezirksbürgermeister Martin Hikel zusammen mit Katrin Stoye, die seit 2020 die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Neukölln ist. Sie gelten als weniger umstritten und sollen den pragmatischen Kurs in der Neuköllner SPD weiterführen: Law and Order, Bekämpfung von Clankriminalität, Durchsetzung des Neutralitätsgesetzes. Der Kurs, der mit Heinz Buschkowsky deutschlandweit bekannt wurde und mit dem Franziska Giffey, die jetzt Regierende Bürgermeisterin werden will, weiterhin Erfolg hatte. Und genau dieser Kurs und alte Auseinandersetzungen um Führungsstile sollen Teil des Streits beider Lager gewesen sein. Mehr dazu im Newsletter von unserer Autorin, weitere Themen unter anderem:
  • Coronavirus-Patient ist Kinderarzt im Klinikum Neukölln
  • Nachbarschaft: Katharina Kube kickt als Kapitänin beim Frauenfußballverein FFC Britz
  • Was die BVV-Fraktionen vom Karstadt-Umbau halten
  • Wer hat Kreuzkölln erfunden?
  • Bürger*innenbegehren „Saubere Schulen" hat genügend Unterschriften – doch was sagt Schulstadträtin Korte?
  • Neuköllns marode Schulen: Wie geht es mit der Karlsgarten-Grundschule weiter?
  • Weigandufer unter Wasser – Bezirk in der Kritik
  • „Von der BVG veräppelt“? Finanzierung für zusätzliche Bushaltespur ungeklärt
  • Tipp: Neues Kiezcafé in der Friedelstraße
  • Gentrifizierung? Craft-Beer-Brauerei muss umziehen
Jetzt kostenlos bestellen

Aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller, unter anderem über Folgendes:

  • Coronavirus: Stand der Dinge im Norden Berlins
  • Online-Petition soll schnelle Verlegung der Regierungshubschrauber aus Tegel zum BER erzwingen
  • Gaunerzinken:Nutzen Einbrecher Zeichensprache als Hinweis für Ganoven?
  • Senat ist sich zu fein, BVV-Anfragen zur Kenntnis zu nehmen
  • Post kommt beim Briefkastenleeren nicht nach
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Julia Weiss zum Beispiel über:

  • Coronavirus in Mitte - Kein Grund zur Panik
  • Ein Kino auf Wanderschaft: Die Initiative „Kino für Moabit“ zeigt Filme in Cafés, Kneipen und Läden
  • Neue Hoffnung auf Neustart für Monbijou-Theater
  • Großstadt statt Meer: Möwen leben auf dem Alexanderplatz
  • Verkehrsberuhigung durch Diagonalsperren bald auch in Mitte
  • Bezirk kritisiert Neubau der Mühlendammbrücke als zu breit
  • Theaterdiscounter bald heimatlos? Kreativzentrum auf Molkenmarkt Areal wird abgerissen
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.