Leute-Newsletter am Mittwoch : Frust über Falschparker und untätiges Ordnungsamt

Verkehr und mehr: Hier eine Themenübersicht zu unseren Bezirksnewslettern, die am Mittwoch wie immer aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf kommen.

Julia Weiss
Falschparker auf einem gekennzeichneten Radweg.
Geparkte Autos stehen auf einem Radweg.Foto: Alexander Heinl/dpa

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer mittwochs, aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf.

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Laura Hofmann:

  • Er ist Autor, Moabit-Bewohner und Verkehrs-Twitterer: Auf einen Kaffee im Kiez mit Albrecht Selge
  • Was Newsletter-Leser über die angedachten Verrichtungsboxen im Kurfürstenkiez denken
  • Frust über Falschparker und untätiges Ordnungsamt
  • Wie der Parkdienst in Mitte arbeitet

Aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller an diesem Mittwoch über diese Themen:

  • Neu-Anlage auf der Heiligenseestraße wäre gefährlich
  • Grüne beschweren sich über angebliche CDU-Lastigkeit des Newsletters
  • Berliner Büro gestaltet Landschaftspark auf TXL-Gelände
  • Den Fliegern nahe auf der Clou-Terrasse

Julia Weiss meldet sich aus NEUKÖLLN unter anderem mit diesen Nachrichten:

  • Gentrifizierung am Maybachufer: „The Bread Station" droht extreme Mieterhöhung
  • Nachbarschaft: Familie Kemmet verkauft Currywurst seit 1961
  • Mobiler psychiatrischer Notdienst eingestellt
  • Personalmangel im Gesundheitsamt
  • Konzert über den Dächern im „Penthaus à la Parasit"
  • Erster geschützter Radstreifen eröffnet

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.