Leute-Newsletter am Mittwoch : Merkel, Milieuschutz, moderne Konzepte

Große und kleine Themen in unseren Bezirksnewslettern, mittwochs immer aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf. Hier eine Übersicht der Schlagzeilen.

Schülerinnen des Thomas-Mann-Gymnasiums in Berlin-Reinickendorf machen ein Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Selfie mit Kanzlerin: Angela Merkel zu Besuch am Thomas-Mann-Gymnasium in Reinickendorf.Foto: REUTERS

Aus REINICKENDORF berichtet Gerd Appenzeller vor allem über den begeisterten Empfang, den 850 Schülerinnen und Schüler des Thomas-Mann-Gymnasiums der Bundeskanzlerin bereitetet haben, sowie zum Beispiel noch über diese Themen unter anderem: +++ In der Ernststraße in Borsigwalde raste die Kettensäge +++ Auf dem Humboldt-Parcours durch Tegel +++

Aus MITTE meldet sich Laura Hofmann zum Beispiel hiermit: +++ Interessengemeinschaft setzt sich für Beinamen „Nikolaiviertel“ für neuen U-Bahnhof Rotes Rathaus ein +++ Blumenladen und Imbiss am S-Bahnhof Bellevue müssen „neuen und modernen Konzepten“ weichen +++ Bezirk kritisiert #helmerettenleben-Kampagne als sexistisch +++

Und aus NEUKÖLLN berichtet Madlen Haarbach unter anderem über diese Themen: +++ Neukölln weitet Milieuschutzgebiete aus und schützt damit auch die Hasenheide 71 +++ Queeres Chorsingen gegen Ausgrenzung: Die Neuköllner Libellen suchen eine neue Chorleiterin +++ Attacke gegen Hundekacke: Peter-Petersen-Schule kämpft seit 20 Jahren gegen tierische Tretminen +++

Unsere Leute-Newsletter aus Mitte, Pankow, Reinickendorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben