Leute-Newsletter am Mittwoch : Neukölln ist bei der Verkehrswende Vorbild für langsamere Bezirke

Pionierbezirke und mehr in unseren Leute-Newslettern, mittwochs immer aus Neukölln, Mitte und Reinickendorf. Hier ein Themenüberblick.

Verkehrsschild "Fahrradstraße".
Symbolbild Verkehrswende.Foto: Jens Kalaene

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken, die es inzwischen auf mehr als 180.000 Abonnements bringen, können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer mittwochs, aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf. Hier einige Themen im Überblick.

Jetzt kostenlos bestellen

Madlen Haarbach meldet sich aus NEUKÖLLN zum Beispiel mit diesen Themen:

  • Bei der berlinweit eher schleppend vorangehenden Verkehrswende gehört der Bezirk Neukölln zu den Lichtblicken. Im Newsletter listet unsere Autorin die derzeitigen Projekte auf, die sich durchaus sehen lassen können. Als bereits abgeschlossen gilt für das Bezirksamt etwa die Fahrradstraße Weigandufer, die Protected Bike Lane auf Teilen der Karl-Marx-Straße, die Installation von rund 2000 Anlehnbügeln im gesamten Bezirk und die Asphaltierung diverser Straßen, etwa Teilen der Oder- und Friedelstraße. Das aktuell größte Projekt ist die Verlängerung der Fahrradstraße Weserstraße. Hier sollen die Umbaumaßnahmen im laufenden Jahr starten. Ebenfalls noch in diesem Jahr soll die Oderstraße komplett asphaltiert und in eine Fahrradstraße umgewandelt werden. Ebenfalls zur Fahrradstraße wird die Herrfurthstraße zwischen Oder- und Hermannstraße. Das sieht so aus, als könnten sich andere Bezirke wirklich eine Scheibe abschneiden. Mehr Verkehrswende-Projekte im Newsletter, weitere Themen unter anderem:
  • Neukölln hat wieder eine Spielplatzkommission
  • Baustart für Estrel-Tower im Herbst 2020
  • Warum Neukölln keine*n Queerbeauftragte*n bekommt
  • Bauarbeiten an den U-Bahnhöfen Rudow und Schönleinstraße
  • Mädchen*stadtteilladen ReachIna mit Hatun-Sürücü-Preis ausgezeichnet
Jetzt kostenlos bestellen

Aus REINICKENDORF schreibt jetzt wieder Gerd Appenzeller, unter anderem über Folgendes:

  • Vielleicht schon in diesem Sommer: Kultur-Tour zu den alten Reinickendorfer Dorfkirchen
  • Kennen Sie die Wölbäcker? Lutz Esser enthüllt ein Geheimnis der Tegeler Landschaft aus der Zeit des Mittelalters
  • Cité Guynemer: So geht es nicht weiter mit dem Gestank – immer neue Baugenehmigungen, aber Schmutzwasserkanalisation fällt dauernd aus
  • Sigmar Gabriel kommt zur Reinickendorfer CDU
  • Nicht schick genug für die Tankstelle? Hermsdorfer Kfz-Meisterbetrieb bekam die Kündigung
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Julia Weiss unter anderem über:

  • Poller-Radweg auf der Müllerstraße geplant
  • Streit um Uferhallen: Investor stellt erste Pläne im Ausschuss vor
  • Doku-Projekt auf dem Acker Platz: Ein Film soll Nachbarn zusammenbringen
  • Füttern von Wildtieren in vielen Parks nun verboten
  • Bezirk bietet kostenlose Beratung über Mietendeckel an
  • „Aus gutem Grund so entschieden“: Bezirksstadtrat Spallek rechtfertigt Übernachtungsverbot an Schulen
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.