Leute-Newsletter am Mittwoch : Straßenbahn, S-Bahn, Landebahn

Verkehr und mehr: Hier einige Themen unserer Newsletter am Mittwoch, die an diesem Tag wie immer aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf kommen.

Straßenbahnen im Depot.
Wir fahr'n, fahr'n fahr'n mit der Straßenbahn...Foto: John weis [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Aus NEUKÖLLN meldet sich für Sie Madlen Haarbach. In ihrem Newsletter geht es unter anderem um diese Meldungen und Geschichten: +++ BVV bekennt sich zur Bundeswehr – und diskutiert Auslandseinsätze +++ Es wird wieder gebrütet: Turmfalken im Vivantes Klinikum, Schwalben in der Hasenheide +++ Hobrechtstraße 59 kämpft ums Vorkaufsrecht, Schöneweider Straße 20 übt „Milieuschutz von unten“ +++ Neukölln soll eine Queer- und Nachhaltigkeitsbeauftragte bekommen +++ Familie von Burak Bektas widerspricht Medienberichten +++ Bauarbeiten für ersten geschützten Radstreifen auf der Karl-Marx-Straße gestartet +++ Gerichtsentscheid: Stadtrat Falko Liecke darf Amadeu-Antonio-Stiftung weiter kritisieren +++

Aus REINICKENDORF berichtet Gerd Appenzeller. Seine Themen an diesem Mittwoch sind unter anderem: +++ In Heiligensee stinkt es zum Himmel +++ Künftig eine Straßenbahn von der Jungfernheide bis zum Kurt-Schumacher-Platz? +++ Ein zweites Leben für das ehemalige Restaurant „Toulouse“? Eine geheimnisvolle Speisekarte lockt +++ Blüht auf dem TXL-Gelände künftig das Heidekraut? +++

Laura Hofmann schreibt Ihnen aus Mitte (Wedding, Moabit ...). Sie hat zum Beispiel diese Schlagzeilen für ihren Newsletter: +++ Schöner wohnen im Wedding: Gewobag eröffnet Studierendenwohnheim Süderoog an der Amrumer Straße +++ Verwaltung attraktiver und diverser gestalten: Mitte soll Modellbezirk von „Berlin braucht dich“ werden +++ Keine S-Bahn in der Europacity: CDU sieht Neu-Moabiter abgehängt +++ Wie Bürgermeister Stephan von Dassel für Pferderechte kämpft +++ Nextbike: Mitte ist mit Genehmigungen der Fahrradstationen in Verzug +++

Unsere Leute-Newsletter aus Mitte, Neukölln, Reinickendorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de