Leute-Newsletter am Mittwoch : Von hängenden E-Rollern und Autos, die sich in Fahrradstraßen stapeln

Verkehr und viel mehr in unseren Bezirksnewslettern, mittwochs immer aus Reinickendorf, Neukölln und Mitte. Hier einige Themen im Überblick.

Carmel Schnautz
Mehrere E-Tretroller stehen unter Bäumen in Berlin.
E-Tretroller in Berlin.Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer mittwochs, aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf.

Madlen Haarbach meldet sich aus NEUKÖLLN zum Beispiel mit diesen Nachrichten:

  • Verkehrswende in Neukölln: Von hängenden E-Rollern und Autos, die sich in Fahrradstraßen stapeln
  • Nachbarschaft: Daniela Lungwitz-Mohamad erfüllt mit dem Verein Wunschbäumchen Berlin Kinderwünsche
  • Nächste Kneipe im Schillerkiez bedroht: "Schiller's" soll bereits am 15. August schließen
  • Hermannplatz weiter einer der Orte mit der höchsten Kriminalität in Berlin
  • Kein Strom auf Türknauf: Friedel54-Kollektiv klagt gegen Falschmeldung der Polizei

Aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller unter anderem über folgende Themen:

  • SPD im Abgeordnetenhaus fordert Weiterbau der U 8 durch das Märkische Viertel
  • Tennisclub Grün-Weiß-Tegel feiert 100-jähriges
  • Kiezkamera: So könnte das neue Feuerwehrhaus in Tegelort aussehen (nach Schmöckwitzer Vorbild)
  • EU-Stopp für Kunstrasenplätze trifft Reinickendorf nicht
  • Schulbeginn:Warnung an Helikopter-Eltern

Und aus dem Bezirk MITTE berichtet Carmel Schnautz unter anderem über:

  • Zwangsräumung der Dubliner WG
  • Gebührenbescheid für Bürgerprotest
  • Sexarbeit auf der Kurfürstenstraße: Hilfe und Augenhöhe statt Verdrängung und Kriminalisierung
  • Regenmenge in Berlin war Jahrhundertereignis
  • Neue Buslinie auf den Straßen Berlins

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.