Leute-Newsletter am Montag : Atelierbesuch auf dem Wasser in Berlin-Lichtenberg

In der Rummelsburger Bucht nutzt Künstler Claudius Schulze sein Boot als Atelier. Doch bald könnte ein Ankerverbot ihn von seinem Platz vertreiben.

Claudius Schulze hat in der Rummelsburger Bucht ein Hausboot mit Atelier.
Claudius Schulze hat in der Rummelsburger Bucht ein Hausboot mit Atelier.Foto: Mike Wolff

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden und aus allen anderen Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy diesmal unter anderem über Folgendes:

  • Haus einer Flüchtlingsfamilie mit Metallkugeln beschossen
  • Das Baden ist sicher – zumindest im Südosten
  • FEZ-Strandbad bleibt geschlossen
  • Baumschulenstraßen-Chaos, Phase 2
  • Richtkranz über Adlersthal
  • Auszugskapriolen in Köpenick – ein Update
  • FDP fordert Trauerfeier für Verstorbene ohne Angehörige

Und aus LICHTENBERG berichtet montags immer Robert Klages, hier einige seiner Themen diesmal:

  • Ärger über gestrichenen Studiengang an der Friedrich-List-Schule
  • Auf dem Atelierboot bei Claudius Schulze – und: Ankerverbot am Rummelsburger See?
  • „Wer der Antragsteller ist, hat das Bezirksamt nicht zu interessieren“: Stadträtin Monteiro zu Padovicz-Bauplänen.

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.