Leute-Newsletter am Montag : Besuch im Lummerland, Paten-Aktion zum Holocaust-Gedenktag

Geschichte, Aktualität, Hintergrund in unseren Bezirksnewslettern, montags immer aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Themenüberblick.

Insel ohne Regeln: Neu-Lummerland auf dem Rummelsburger See.
Insel ohne Regeln: Neu-Lummerland auf dem Rummelsburger See.Foto: Mike Wolff

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin, inzwischen mit rund 176.000 Abonnements insgesamt. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG berichtet wieder Robert Klages:

  • Zu Besuch auf der Anarcho-Insel Lummerland in der Rummelsburger Bucht
  • Initiative „Bucht für Alle“ im Abgeordnetenhaus: Reden lassen ja, anhören nein
  • „Wenn man morgens Wodka statt Kaffee trinkt“: Der ehemalige Obdachlose André Hoek startet einen Podcast
  • Probleme beim Brandschutz, Finanzierung ungeklärt: Angekündigte Notunterkunft kommt immer noch nicht
Jetzt kostenlos bestellen

Und aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy zum Beispiel über Folgendes:

  • Paten-Aktion im Rathaus zum Holocaust-Gedenktag
  • Machtprobe um die Zukunft der Sophie-Brahe-Schule
  • Freiwillige Feuerwehr Adlershof außer Dienst
  • Autos mit Verbrenner nicht mehr in die Stadt? Bezirkspolitiker reagieren ablehnend
  • SPD fordert Machbarkeitsstudie für Seilbahn – die CDU für eine Fahrradhochstraße
  • Streit um Konsequenzen nach Fahrradunfall in Johannisthal
  • Spenden für Flüchtlinge in Griechenland
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.