Leute-Newsletter am Montag : Jugendamt hat kein Personal und schließt Anlaufstelle wochenlang

Schlechtes Krisenmanagement und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, montags immer aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Überblick.

Kind schaut aus dem Fenster.
Eigentlich soll das Jugendamt sich um den Schutz von Kindern kümmern. Doch inzwischen ist es selbst in Not.Foto: Gero Breloer/dpa

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin, inzwischen mit rund 180.000 Abonnements insgesamt. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Und aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy zum Beispiel über Folgendes:

  • Wegen "starker personeller Unterbesetzung" schließt das Jugendamt des Bezirks seinen Regionalen Sozialpädagogischen Dienst, die - laut Bezirksamt - "allgemeine, offene Anlaufstelle für Familien, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche bei Erziehungsfragen und familiären Problemen" bis zum 28. Februar. Bei "konkreten Anhaltspunkten für eine Kindeswohlgefährdung" könne man sich auch an den Krisendienst wenden. Der allerdings ist am 6. und 7. Februar "wegen Umzugs" nicht zu erreichen. Was sagt der Stadtrat zu der Misere? Nichts. Er ist bis zum 9. Februar in Urlaub. Mehr zu diesem schlechten Krisenmanagement heute im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Freut sich die Südost-SPD auf Franziska Giffey als neue Chefin und Regierende?
  • Zählung der Zahllosen: Die vergebliche Suche nach Obdachlosen in Treptow-Köpenick
  • Fluch oder Segen? Erweiterung der Autobahn A100 wird erst Ende 2023 fertig
  • Bezirksamt sucht Mädchen für den Mädchenpreis
  • Neuer Leiter des Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei kommt aus Belgien
  • Platz für neuen Wassersportverein an der "Müllerecke"?
Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG berichtet wieder Robert Klages:

  • Franziska Giffey (SPD) als Regierende? Das sagt die SPD in Lichtenberg dazu
  • Hausprojekt "Wartenburg" verliert vor Gericht gegen Stadträtin Birgit Monteiro und muss sofort ausziehen
  • Nach Problemen: Notunterkunft für die Obdachlosen an der Rummelsburger Bucht und am Bahnhof hat geöffnet
  • Obdachlosen-Lager am Bahnhof Lichtenberg aufgelöst
  • Arbeitslose sollen Erzieher*innen werden +++ Antirassismus-Gameshow „Mitte der Gesellschaft“
  • Sommernachtstraum im Sisyphos erhält Kulturförderung
  • Corona-Virus: Sorgen im Dong-Xuan-Center um Warennachschub
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.

1 Kommentar

Neuester Kommentar