Leute-Newsletter am Montag : Wir suchen Holocaust-Gedenkorte in Berliner Kiezen

Geschichte und Aktuelles in unseren Bezirksnewslettern, montags immer aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Themenüberblick.

Gedenktafel für Hans Rosenthal und seine Retterinnen in Fennpfuhl im Berliner Bezirk Lichtenberg, wo sich Rosenthal vor den Nazis versteckte.
Errinnerung an Hans Rosenthal und seine Retterinnen in Fennpfuhl.Foto: Lotse / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin, inzwischen mit rund 178.000 Abonnements insgesamt. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG berichtet wieder Robert Klages - diesmal unter anderem über diese Themen:

  • 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Bitte nennen Sie uns Gedenkorte! 2020 jährt sich nicht nur das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal, sondern auch die Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar. Aus diesem Anlass bitten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns Gedenkorte für Nazi-Opfer in Ihrem Kiez und darüber hinaus zu benennen, die Ihnen besonders wichtig sind. Es kann etwas schon Bekannteres sein, wie die Gedenktafel für Hans Rosenthal und seine Retterinnen in Fennpfuhl (siehe Foto oben), oder auch etwas eher Verborgenes, zum Beispiel ein Haus, vor dem viele Stolpersteine liegen oder eine Stele oder ein Denkmal, die aus Ihrer Sicht noch nicht so viel Beachtung finden. Ende Januar stellen wir diese Orte in den Leute-Newslettern, auf Tagesspiegel.de und in der gedruckten Zeitung vor. Bitte schreiben Sie an unsere Newsletter-Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den jeweiligen Newslettern finden (oder nutzen Sie die Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite). Weitere Themen im Newsletter diesmal unter anderem:
  • Leser*innen helfen Rollstuhlfahrer Pflughaupt beim Streit mit Sozialamt
  • "Gerade hier im Osten gibt es kaum Anlaufstellen für Lesben": Zu Besuch bei LesLeFam
  • Lichtenberger Register: Zahl der rassistischen Angriffe gestiegen
  • Bezirksamt Lichtenberg kritisiert Kürzung der Termintaktung in den Bürgerämtern
  • Bibliothek stelle 3D-Drucker zur freien Verwendung
Jetzt kostenlos bestellen

Und aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy zum Beispiel über Folgendes:

  • Schulplatzmangel: Zwei neue Schulen reichen nicht
  • Baugenehmigung für MUF Altglienicke erteilt
  • Finanzsenator lässt Vereine im Stich
  • AfD-Fraktion schrumpft
  • Bezirksverordnete fordert Begrünung von Wartehäuschen
  • Parkeisenbahn freut sich über 1200 Schwellenpaten
  • Nachbarschaft: Der Erfinder der "Seifenbenutzungserinnerungsanlage"
  • Schüler auf Spurensuche nach jüdischem Leben
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.