Leute-Newsletter heute : Wandbilder, Weltgeschichte, Videoüberwachung

Volle Ladung Nachrichten aus Ihrem Bezirk: In dem einen geht es um Abrisshäuser, im anderen um Träume, im dritten um Videokontrolle. Und vieles mehr. Hier einige Themen.

Berlin, im Herbst 2018.
Berlin, im Herbst 2018.Foto: dpa

96 Ortsteile, 12 Bezirke, 1000 Geschichten. Viele davon erzählen wir auch dank Ihrer Hinweise in unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern "Leute", die Sie kostenlos bestellen können unter www.tagesspiegel.de/leute. Am Mittwoch veröffentlichen wir diese drei Newsletter - zum Beispiel mit diesen Themen

Was in MITTE los ist, weiß Laura Hofmann: +++ Bezirksamt reagiert auf Aufregung um aufgehobene Einbahnstraße +++ Mitte will Abriss von günstigen Wohnungen stoppen +++ Bestattungs-Geschichte: Neues Wandbild in Wedding +++

Aus NEUKÖLLN meldet Madlen Haarbach folgende Schlagzeilen: +++ Spenden und ehrenamtliche Helfer und Helferinnen für Kältehilfe gesucht +++ Aus Rixdorf in die Weltgeschichte: Marie Juchacz hielt als erste Abgeordnete eine Rede im Parlament +++ Videoüberwachung in der Rollberg-Siedlung +++ Schulversäumnisanzeigen: Keine Fälle von verschleppten Kindern aus Neukölln bekannt +++

Und aus REINICKENDORF berichtet Gerd Appenzeller: +++ Wie Harald Huth Karstadt ins Tegel-Center lockte +++ Was die Frohnauer sich für die Gartenstadt wünschen +++ Wenn die CDU mit der AfD gemeinsame Interessen in der BVV und ihren Ausschüssen hat +++ Endlich eine würdige Gedenkfeier für anonym Beigesetzte +++

Unsere Bezirksnewsletter „Leute“ können kostenlos Sie bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute