Pflegebedürftige Bewohner sollen umziehen : Seniorenheim in Schmargendorf von Schließung bedroht

Bewohner und Betreuer sind verärgert. Mehr zu diesem Thema und das Neueste aus Charlottenburg-Wilmersdorf lesen Sie wie immer freitags im Newsletter.

Dieses Seniorenheim in Schmargendorf soll schließen. Die pflegebedürftigen Bewohner müssen dann umziehen.
Dieses Seniorenheim in Schmargendorf soll schließen. Die pflegebedürftigen Bewohner müssen dann umziehen.Foto: Cay Dobberke

Unsere Leute-Newsletter aus den Bezirken zählen inzwischen berlinweit mehr als 215.000 Abonnements. Mit mehr als 29.500 Abos ist Charlottenburg-Wilmersdorf davon der meistgelesene und erscheint an diesem Freitag wieder.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Cay Dobberke schreibt diesmal unter anderem über:

  • Die angekündigte Schließung des Seniorenheims an der Lentzeallee in Schmargendorf verunsichert und verärgert viele Bewohner, Angehörige und Betreuer. Die Wilmersdorfer Seniorenstiftung hat den Mietvertrag mit der landeseigenen Wohnungsgesellschaft Gewobag zum Juni 2021 gekündigt. Gesundheits- und Sozialstadtrat Detlef Wagner (CDU) ist der Vorsitzende der Stiftung, die 1996 vom Bezirksamt gegründet worden war. In einer Hausversammlung begründete er die Schließung soeben mit zu hohen Kosten, welche die Stiftung bald in den Ruin führen könnten. Die überwiegend pflegebedürftigen Senioren sollen in Heimen der Stiftung an der Koenigsallee und der Hohensteiner Straße untergebracht werden. Angehörige bezweifeln jedoch, dass die dortigen Plätze ausreichen. Wir haben mit einer Vertreterin des Heimbeirats gesprochen. Außerdem lesen Sie im Newsletter über folgende Themen:
  • Was die neue Forstamtsleiterin im Grunewald vorhat
  • Schulerweiterung bedroht Kleingärten - Politiker nehmen Stellung
  • Beliebter Spielzeugladen muss schließen
  • Freikarten für Konzerte im Schlosspark
  • Wechselnde Riesenposter verdunkeln Haus am Kaiserdammm
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen kaum gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.