Viel Ärger um einen Betonklotz : Gasdruckstation soll trotz Denkmalschutz entstehen

Um ein umstrittenes Bauwerk geht es im Newsletter Treptow-Köpenick. Außerdem starten wir die Newsletter-Woche mit Nachrichten aus Lichtenberg.

Auf dem Anger von Müggelheim, dem alten Ortskern, soll ein schlichter Betonbau zur Regelung des Gasdrucks entstehen.
Auf dem Anger von Müggelheim, dem alten Ortskern, soll ein schlichter Betonbau zur Regelung des Gasdrucks entstehen.Foto: Simone Jacobius

Unsere Leute-Newsletter aus den Bezirken zählen inzwischen berlinweit mehr als 216.000 Abonnements. An jedem Montag schauen wir auf den Osten: mit den Newslettern für Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Die Newsletter aus diesen und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus Treptow-Köpenick schreibt diesmal Simone Jacobius:

  • Die Gasdruckstation auf dem denkmalgeschützten Müggelheimer Dorfanger erregt die Gemüter. Trotz Gesprächsbekundung scheinen jetzt nackte Tatsachen geschaffen zu sein. Der Betonklotz steht und versperrt die Sicht auf den Anger. Darum geht's am Montag im Newsletter. Außerdem diese Nachrichten:
  • Ferienzeit gleich Baustellenzeit
  • Guy Garfunkel – Der Mann fürs Kreative
  • Changing Cities kritisiert: Allende-Brücke entspricht nicht dem Mobilitätsgesetz
  • Pop-up-Radweg am Adlergestell in der Kritik
  • Rätselraten am Bahnhof Grünau
  • Die Anreise zum BER
  • Freibad in der Wuhlheide ist geöffnet
  • Container-Kita für Oberschöneweide
  • Reden ist Silber, Schweigen ist Gold gilt nicht für die Politik
Jetzt kostenlos bestellen

Aus Lichtenberg berichtet diese Woche Pauline Faust:

  • Sachbeschädigung an SPD-Büro
  • Aktuelle Lage bei Galleria-Kaufhof
  • Olaf Ruhl singt auf Jiddisch
  • Dong Xuan Center: Bezirk kontrolliert und schränkt Sonntagsöffnung ein
  • Pride in LiBe: Freddie Mercury singt im Freilluftkino
  • Mehr Sprachen im Bezirksamt - Dolmetscher-Service per Telefon
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren bezirklichen Leute-Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.