Wohin zieht's den Gamer-Superstar? : HandofBlood hat neue Pläne

Youtuber und andere Berliner Helden in unseren Newslettern, dienstags aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf. Hier ein erster Themen-Überblick.

Youtuber HandofBlood mit Schal "Straight Outta Spandau".
Dezente Erinnerung.Foto: André Görke

Bei unseren Leute-Newslettern, inzwischen berlinweit rund 209.000 Mal abonniert, geht die Woche weiter mit Spandau, Marzahn-Hellersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus SPANDAU schreibt André Görke:

  • Insel Eiswerder: E-Sportler HandofBlood zieht weg - verlässt er etwa das Gamer-Mekka Spandau? "Friedrichshain nimmt mir keiner ab", erzählte der Youtuber unlängst, als unser Newsletter-Autor ihn für ein Tagesspiegel-Interview auf Eiswerder besuchte. Mehr über seine aktuellen Pläne gibt's im Newsletter, weitere Themen unter anderem.
  • Idyll in Gefahr? Neuer Park auf der berühmten Insel Eiswerder geplant
  • Platz der Weißen Rose: CDU wehrt sich gegen Vorwürfe der SPD
  • Spandaus bekannteste Bar: Wie kommt das Barfly aus der Corona-Krise?
  • Kalifornien, Kapstadt, Türkei: Wo gibt es überall Straßen mit dem Namen Spandau - ein Leser aus Uganda verrät's
  • Digitale BVV - wenn nicht jetzt, wann dann?
  • Diese Sportplätze werden jetzt saniert
  • Besuch an Berlins einziger Autofähre
Jetzt kostenlos bestellen

Sigrid Kneist schreibt aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG:

  • Nachgerückt: Die Sozialdemokratin Mechthild Rawert kehrt in den Bundestag zurück
  • Online-Tagebuch der Johanna-Eck-Schule: Es wird wieder voller
  • Bibliotheken und Museen: So war der erste Tag
  • Sport und Politik: Der FC Internationale wird 40
  • Ehrung: SPD will Flaschenhalspark nach Dora Duncker benennen
  • Punkt 12: Die Freiheitsglocke schlägt wieder
Jetzt kostenlos bestellen

Aus MARZAHN-HELLERSDORF schreiben diesmal Ingo Salmen und David Joram:

  • Bundesliga-Comeback gegen Bayern: So bereitet sich ein Union-Fan auf das Geisterspiel vor
  • Rückkehr mit "Kitsch und Glamour": Die Galerie M kann wieder Kunst zeigen
  • Von der Kita bis zur Musikschule: So öffnen sich die Einrichtungen wieder
  • Neuer Vorsitzender: Was der Wechsel in der AfD-Fraktion bedeutet
  • Neuer Gedenkort im Biesdorfer Schlosspark: Ein Birkenhain erinnert jetzt an den früheren sowjetischen Soldatenfriedhof
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten, in denen nicht gemeinsam gefeiert werden kann, wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.