Bilanz eines Abends : Sieben Verletzte bei Verkehrsunfällen in Berlin

Ein 74-Jähriger tritt plötzlich auf die Straße. Zwei 89- und 85-Jährige können einem Auto nicht ausweichen. Ein 79-Jähriger bekommt Besuch von der Polizei.

Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).
Rettungskräfte im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa


Blaulicht an vielen Ecken der Stadt: Bei vier Verkehrsunfällen sind insgesamt sieben Menschen verletzt worden. Das gab die Berliner Polizei am Sonntagmorgen bekannt. Eine Übersicht.

Treptow-Köpenick, Ortsteil Müggelheim, Samstag, 16.50 Uhr: Bei einem Verkehrsunfall in Müggelheim sind zwei Personen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Berliner Polizei war eine 45-jährige Frau gegen 16.50 Uhr mit ihrem Auto auf der Gosener Landstraße unterwegs. In einer Rechtskurve sei sie in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen eines 89-Jährigen zusammengestoßen. "Der 89-Jährige und seine 85-jährige Ehefrau wurden schwer verletzt und kamen in ein Krankenhaus", teilte die Polizei mit. "Die Autofahrerin und ihr achtjähriger Sohn wurden ebenfalls in einem Krankenhaus zur Beobachtung aufgenommen."

Spandau, Ortsteil Gatow, Samstag, 20.15 Uhr: Ein 74 Jahre alter Mann soll - ohne auf den Verkehr zu achten - am Abend auf den Kladower Damm getreten sein und wurde dort von einem Auto erfasst, dessen Fahrer auf dem Weg zur Heerstraße war. "Der Senior kam mit diversen Frakturen in ein Krankenhaus, der Autofahrer blieb unverletzt", teilte die Polizei mit. Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme war der Kladower Damm in beide Richtungen bis 21 Uhr gesperrt.

Charlottenburg-Wilmersdorf, Ortsteil Grunewald, Samstag, 22 Uhr: In der Hubertusbader Straße Ecke Hubertusallee ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Jugendlichen gekommen. Nach Angaben von Zeugen, die die Polizei und auch die Feuerwehr alarmierten, hatte das Auto eines 79 Jahre alten Mannes das 15 Jahre alte Mädchen beim Abbiegen berührt. Der Mann sei ausgestiegen und habe mit der Jugendlichen gesprochen, sei dann weitergefahren. "Polizisten suchten daraufhin den 79-jährigen Autofahrer an seiner Wohnanschrift auf, wo er den Beamten gegenüber angab, mit der jungen Frau gesprochen zu haben und seine Fahrt fortsetzte, nachdem sie ihm gegenüber sagte, es sei alles in Ordnung." Die 15-Jährige kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Gegen den Autofahrer ermittelt der Verkehrsermittlungsdienst nun wegen Verkehrsunfallflucht mit fahrlässiger Körperverletzung.

Kreuzberg, Samstag, 0.35 Uhr: In der Kreuzberger Prinzenstraße ist es gegen 0.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach Angaben der Berliner Polizei soll eine 25-jährige Frau die Prinzenstraße zu Fuß überquert haben. "Dabei betrat sie zwischen zwei parkenden Pkw die Fahrbahn und wurde von einer 40-jährigen Autofahrerin erfasst, die die Prinzenstraße in Richtung Ritterstraße befuhr." Die 25 Jahre alte Frau wurde in ein Krankenhaus gefahren. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar