• Bombenalarm bei Musicalvorstellung: Theater des Westens vorübergehend evakuiert – eine Festnahme

Bombenalarm bei Musicalvorstellung : Theater des Westens vorübergehend evakuiert – eine Festnahme

Ein verdächtiger Koffer führte am Samstagabend vorübergehend zur Evakuierung des Theaters des Westens. Eine Person wurde festgenommen. Der Inhalt des Koffer erwies sich als harmlos.

Theater des Westens an der Kantstr. in Berlin-Charlottenburg.
Theater des Westens an der Kantstr. in Berlin-Charlottenburg.Foto: Thilo Rückeis

Wegen eines verdächtigen Gegenstands musste eine Vorstellung des Musicals "Ghost" im Theater des Westens in der Kantstraße am Samstagabend vorübergehend evakuiert werden. Kurz nach Beginn der Veranstaltung um 19:30 entdeckte ein Pförtner einen Koffer. Dieser war nach Angaben der Polizei von einer Frau dort abgestellt worden, nachdem diese keinen Zutritt zu der Veranstaltung bekommen hatte. Die Frau konnte noch vor Ort festgenommen werden und wurde Berichten zufolge in ein Krankenhaus gebracht.

Um 20:00 Uhr evakuierte die Polizei das Gebäude und sperrte die Straße vor dem Theater. Besucher und Musicaldarsteller mussten draußen warten, während zwei Sprengstoffexperten den Koffer untersuchten. Nachdem sich der Inhalt des Koffers, persönliche Gegenstände, als harmlos herausstellte, wurde die Evakuierung der Polizei zufolge um 21:40 Uhr aufgehoben.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben