• Bombenentschärfung in Oranienburg am 12.12.: Einschränkungen bei S-Bahn und Regionalverkehr

Bombenentschärfung in Oranienburg am 12.12. : Einschränkungen bei S-Bahn und Regionalverkehr

Pendler von und nach Oranienburg müssen am Donnerstag mit Problemen auf der Bahnstrecke rechnen. Grund ist die Entschärfung einer Weltkriegsbombe.

Pendler von und aus Norden müssen sich auf Einschränkungen einstellen.
Pendler von und aus Norden müssen sich auf Einschränkungen einstellen.Foto: Paul Zinken/dpa

In Oranienburg wird am Donnerstag eine 500 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entschärft. Am Mittwoch hat die Stadt den Sperrkreis schon erweitert – von 70 auf 100 Meter um den Fundort. Die Bombe wurde im Uferbereich des Treidelweges freigelegt. Es ist die 209, der in der Region seit Oktober 1991 entschärft wird.

Im Sperrbereich von 1000 Metern um die Bombe sind rund 5200 Menschen gemeldet. Kitas, Schulen und ein Seniorenheim sind betroffen.

Bombenentschärfung in Oranienburg – hier ein Überblick, was wann wie fährt – oder nicht

  • Ab 8 Uhr morgens wird die Strecke der S-Bahnlinie 1 zwischen Oranienburg und Birkenwerder gesperrt. Es besteht Ersatzverkehr mit Bussen. Der Haltepunkt Lehnitz kann nicht angefahren werden, da er sich im Sperrgebiet befindet.
  • Ab 10 Uhr wird der Streckenabschnitt Oranienburg-Birkenwerder auch für den Fern- und Regionalverkehr gesperrt.
  • Die Züge der RE5 in Richtung Norden (Rostock/Stralsund) beginnen und enden in Oranienburg. Hier besteht Ersatzverkehr nach Birkenwerder.
  • Züge der RE5 aus Richtung Süden (Elsterwerda/Wünsdorf-Waldstadt) beginnen und enden in Berlin-Gesundbrunnen. Passagiere können die S1 nach Birkenwerder und von dort den Ersatzverkehr nach Oranienburg nutzen.
  • Züge der Linie RB20 (Oranienburg - Hennigsdorf - Potsdam) starten und enden in Birkenwerder. Auch hier besteht Ersatzverkehr-Anschluss nach Oranienburg.
  • Regionalzüge aus und in Richtung Löwenberg (Mark) können weiterhin in Oranienburg halten.
  • Die Einschränkungen im S-Bahn- und Regionalverkehr sollen bis 15.30 dauern
Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!