Update

Bombenfund am Flughafen Schönefeld : Weltkriegsbombe soll in der Nacht zu Samstag entschärft werden

Am Flughafen ist bei Bauarbeiten eine 250-Kilo-Weltkriegsbombe entdeckt worden. Ein Sperrkreis wurde errichtet. Der Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen.

Leonhard Rosenauer
Der Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld ist am Freitag kurzzeitig unterbrochen worden.
Der Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld ist am Freitag kurzzeitig unterbrochen worden.Foto: Soeren Stache/dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag soll eine 250-Kilo-Weltkriegsbombe auf dem Areal des Flughafen Schönefelds entschärft werden. Größere Evakuierungsmaßnahmen seien jedoch nicht nötig, sagte ein Sprecher der Polizei Brandenburg dem Tagesspiegel. Die Bombe wurde bei Bauarbeiten am Freitag Mittag entdeckt. Der Flugbetrieb wurde kurzfristig unterbrochen, konnte jedoch wenig später wieder fortgesetzt werden. Aus dem Sperrkreis des Fundorts müssen neun Anwohner evakuiert werden. Zu größeren Behinderungen des Flug- und Straßenverkehrs soll es während der Entschärfung nicht kommen.

Der Flugbetrieb des Flughafen Schönefeld wurde am frühen Nachmittag wieder aufgenommen und kann nach Angaben der Flughafengesellschaft sicher stattfinden. Das teilte ein Sprecher des Flughafens mit.

Um 12.20 Uhr sei die Bombe bei Bauarbeiten zu einem Taxiway, einer Verbindung von Start und Landebahn, bemerkt worden. „Umgehend nachdem die Bombe aufgetaucht ist und klar war, dass es ich um eine solche handelt, haben wir den Betrieb eingestellt und die Entschärfer informiert“, so der Sprecher.

Diese hätten festgestellt, dass die Bombe sich weit genug weg von der Start- und Landebahn, den Terminals und den übrigen Rollwegen befinde, sodass ein sicherer Flugbetrieb gewährleistet werden könne. Gegen 13.15 Uhr, nach gut einer Stunde, sei der Betrieb wieder aufgenommen worden. Zu den Dimensionen: Der Airport hat laut Flughafengesellschaft eine Fläche von 660 Hektar, die fünf Terminals haben zusammen über 17.000 Quadratmeter Grundfläche.

Ein Chaos am Flughafen gibt es nach Einschätzung des Flughafensprechers nicht. „Natürlich gibt es jetzt ein paar Verspätungen, die wir aufholen müssen.“ Auch Verkehrseinschränkungen rund um den Flughafen gibt es laut Polizei Brandenburg nicht.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!