Brandenburg an der Havel : Zehnjähriges Mädchen von Lkw überrollt

Am Mittwochnachmittag erfasste ein abbiegender Lkw ein Mädchen, das auf seinem Fahrrad unterwegs war. Die 10-Jährige verstarb kurz darauf im Krankenhaus.

Mit dem Fahrrad durch Berlin ist oft gefährlich (Symbolbild).
Mit dem Fahrrad durch Berlin ist oft gefährlich (Symbolbild).Foto: dpa

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Mittwoch in Brandenburg an der Havel von einem abbiegenden Lkw überrollt worden und später im Krankenhaus verstorben. Das Mädchen wartete laut Aussagen von Zeugen zuvor an der Fußgängerampel der Upstallstraße auf die Grünphase. Anschließend stieg das Mädchen auf ihr Fahrrad und überquerte den Kreuzungsbereich. Im gleichen Moment fuhr ein Lkw, ebenfalls bei grüner Ampelschaltung, los mit der Absicht nach rechts in die Rathenower Landstraße einzubiegen. Dabei übersah er offenbar das Kind. Obwohl der 62-jährige Fahrer den Zusammenstoß bemerkte und eine Gefahrenbremsung vollzog, geriet das Mädchen unter den Lkw und wurde von diesem überrollt.

Laut einem Polizeisprecher kümmerten sich umgehend Zeugen, um das schwerverletzte Mädchen. Am frühen Mittwochabend erlag es ihren scheren Verletzungen. Es laufen Ermittlungen zu einer fahrlässigen Tötung.

Es ist nicht der erste Todesfall in der Region Berlin und Brandenburg. Erst am Dienstag starb eine Radfahrerin am Kaiser-Wilhelm-Platz in Tempelhof-Schöneberg durch einen nach rechts abbiegenden Lkw.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!