Brandenburg : Drecoll wird neuer Chef der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Der Münchner Historiker tritt zum 1. Juni 2018 die Nachfolge von Günter Morsch an. Damit wird er zugleich Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen.

Historiker Drecoll wird neuer Direktor der Gedenkstätten-Stiftung.
Historiker Drecoll wird neuer Direktor der Gedenkstätten-Stiftung.Foto: Matthias Balk/dpa

Der Münchner Historiker Axel Drecoll (43) wird neuer Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. Zum 1. Juni tritt er die Nachfolge von Günter Morsch an, der nach 25 Jahren in den Ruhestand geht, wie die Bundesregierung am Mittwoch mitteilte. Damit wird er zugleich Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) bezeichnete Drecoll aufgrund seiner „profunden Erfahrungen“ als Leiter des Lern- und Erinnerungsorts „Dokumentation Obersalzberg“ als prädestiniert für das Amt.

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten wurde 1993 errichtet und unterhält die Gedenkstätten in den ehemaligen Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück, die Dokumentationsstelle im ehemaligen Zuchthaus Brandenburg an der Havel und das Museum des Todesmarsches im Belower Wald. Finanziert wird die Stiftung Teilen vom Land Brandenburg und der Staatsministerin für Kultur und Medien. (KNA)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben