Bürgerpark Pankow : Warum ist das Wasser so grün?

Auf einmal war das Brunnenwasser im Bürgerpark neongrün. Eine aggressive Alge oder bloß ein "Dummer-Junge-Streich"?

Christian Friedrich vom Verein Bürgerpark Pankow.
Christian Friedrich vom Verein Bürgerpark Pankow.Foto: Bürgerpark Pankow Verein

„Eine besonders aggressive Alge?“, fragte sich Christian Friedrich vom Verein Bürgerpark Pankow am Sonnabendmorgen, als das Brunnenwasser im Park plötzlich neongrün leuchtete. Nein, eher ein „Dumme-Jungen-Streich“, vermutet Marianne Glaser, pensionierte Chemielehrerin. Sie erkannte die Flüssigkeit als Fluorescein – ein Farbstoff, den sie einst selbst mit ihren Schülern in der 11. Klasse hergestellt hat.

Nun, Gymnasien und Oberschulen gibt es ja im Umfeld. Schädlich ist Fluorescein übrigens nicht, „sieht aber doof aus“, findet Glaser. Heute wird laut Bezirksamt die zuständige Brunnenfirma das Wasser austauschen. Marianne Glaser bezweifelt, dass das reicht: „Das Zeug ist so hartnäckig, da muss man vermutlich drei oder vier Mal austauschen.“ (TSP)

Mehr aus Pankow - immer in unserem "Leute"-Newsletter vom Tagesspiegel. Kostenlos bestellen unter: www.tagesspiegel.de/leute

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar