• BVG-Sonderzug zu 30 Jahren Mauerfall: Zeitzeugen erzählen in der U2 ihre Mauerfall-Geschichten

BVG-Sonderzug zu 30 Jahren Mauerfall : Zeitzeugen erzählen in der U2 ihre Mauerfall-Geschichten

Die U-Bahn wird zur rollenden Redaktion: Tagesspiegel, Berliner Zeitung und BVG setzen am 9. November einen Sonderzug ein – und Sie können mitfahren.

Vor vier Jahren fuhr der U2-Sonderzug nach Pankow (natürlich mit Udo Lindenberg an Bord), diesmal fährt er erstmal nach Ruhleben, von Ost nach West.
Vor vier Jahren fuhr der U2-Sonderzug nach Pankow (natürlich mit Udo Lindenberg an Bord), diesmal fährt er erstmal nach Ruhleben,...Foto: Paul Zinken/dpa

Entschuldigen Sie, das ist der Sonderzug aus Pankow! So wird es am 9. November über die Bahnhöfe der U-Bahnlinie U2 schallen, wenn der Tagesspiegel 30 Jahre nach dem Mauerfall mit einer ganz besonderen Aktion durch die Stadt fährt.

Gemeinsam mit der Berliner Zeitung und der BVG laden wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, herzlich ein, mit uns einen historischen Tag an einem historischen Ort zu feiern: in der U-Bahn, die als rollende Redaktion zwischen Ost und West hin und her pendelt.

Von 10 bis 13 Uhr bieten beide Redaktionen während der Fahrt Gespräche mit Zeitzeugen an; zudem arbeiten Redakteure live im Waggon und tauschen sich mit Ihnen über die Träume damals und die Hoffnungen von heute aus. Für die Teilnahme reicht ein gültiger Fahrschein. Wenn Sie wissen wollen, wann Sie wo zusteigen können, laden Sie hier den Fahrplan als PDF herunter.

Der speziell beklebte Zug startet am Sonnabend um 10.09 Uhr am Bahnhof Pankow – auf der ersten Fahrt nach Ruhleben berichten U-Bahn- und Busfahrer von den besonderen Tagen 1989, in der über Nacht – in ersten Ansätzen – das Berliner Verkehrsnetz wiedervereint wurde.

Auf der Rückfahrt ab 11:03 Uhr ab Ruhleben berichten die bekannten Journalisten Regine Sylvester und Arno Widmann von ihren Ost-West-Erfahrungen; außerdem gibt Mike Lukasch Einblick in seine Arbeit als Direktor des Hauses der Geschichte. Auf der dritten Tour – Abfahrt 11:59 Uhr in Pankow – fahren Pankows Bezirksbürgermeister Sören Benn (Linke) und der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) als Gäste mit.

[30 Jahre Mauerfall: Der Tagesspiegel feiert das Jubiläum am 9. November mit einer umfangreichen Sonderausgabe. Bestellen Sie die Zeitung hier kostenlos.]

Zudem gibt es ein Gespräch mit Schülern, die für den Erzählwettbewerb des Tagesspiegel ihre Eltern über die Wendezeit interviewt haben. „Ein großartiger Anlass um gemeinsam zu feiern und auf diesen denkwürdigen Tag, an dem die friedliche Wiedervereinigung unseres Landes begann, zurückzublicken“, sagt BVG–Chefin Sigrid Nikutta. "Wer hätte vor dem 9. November 1989 zu hoffen gewagt, dass die Linie U2 völlig selbstverständlich von Pankow nach Ruhleben fahren würde."

Fest der Meinungsfreiheit in der Volksbühne

Mit der rollenden Redaktion wollen wir uns als Tagesspiegel bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, und bei allen Berlinerinnen und Berlinern bedanken. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir feiern, dass wir uns dank Revolution und Mauerfall heute in Berlin ohne Grenzen bewegen und frei um die besten Meinungen ringen können.

Zusammen mit der Berliner Zeitung und der Bundeszentrale für politische Bildung haben wir bereits die zehnwöchige Debattenserie „Eine Stadt, ein Land, viele Meinungen“ in beiden Zeitungen print und digital veröffentlicht. Mit vielen Prominenten feiern wir außerdem am 7. November ein großes Fest der Meinungsfreiheit in der Volksbühne. Hier gibt es noch Restkarten.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar