Live

Corona in Berlin : R-Wert steigt auf 1,66 - Zahl der aktiven Fälle sinkt

Corona-Ampel noch Grün + Aktion der Clubs in Kreuzberg + Kritik vonseiten der Politik + Reproduktionszahl schwankt stark – jetzt 1,66 + Der Berlin-Blog.

Dem Virus auf der Spur. Das Coronavirus breitet sich noch immer aus - aber sehr langsam.
Dem Virus auf der Spur. Das Coronavirus breitet sich noch immer aus - aber sehr langsam.Foto: Britta Pedersen/dpa

In Berlin sinkt die Zahl der aktiven Coronavirus-Fälle. Wie die Gesundheitsverwaltung am Montagabend mitteilte, gibt es in der Stadt noch 321 Fälle - am Sonntag waren es noch 338 aktive Fälle gewesen. Die Zahl der Toten blieb konstant bei 198. Gleichzeitig stieg jedoch der R-Wert erneut von 1,41 auf nun 1,66. Sollte der R-Wert, also die Zahl, die ermittelt, wie viele Personen von einem Infizierten neu angesteckt werden, am Dienstag erneut über dem Grenzwert von 1,2 liegen, würde eine der drei "Corona-Ampeln" auf Rot springen. (mehr dazu unten im Newsblog).

In Kreuzberg haben sich unterdessen am Sonntagabend tausende Techno-Fans zu einer Demonstration versammelt - mitten auf dem Landwehrkanal. Dem CDU-Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen fehlt dafür jegliches Verständnis, die Grünen-Fraktionschefin Silke Gebel sagte: "Ein Rave vor einem Krankenhaus ist mindestens schlechter Stil."

Am Pfingstwochenende waren zahlreiche Menschen auf Berlins Straßen unterwegs. Viele politische Kundgebungen liefen unter dem Motto #BlackLivesMatter und richteten sich gegen rassistische Polizeigewalt.

[Auf dem Handy und Tablet wissen Sie mit unserer runderneuten App immer Bescheid. Sie lässt sich hier für Apple-Geräte herunterladen und hier für Android-Geräte.]

Hintergrund-Informationen zum Coronavirus:

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!