• Coronavirus in Berlin: Bezirksbürgermeister fordert Maskenpflicht für Nahverkehr und Supermärkte
Live

Coronavirus in Berlin : Bezirksbürgermeister fordert Maskenpflicht für Nahverkehr und Supermärkte

Woidke verurteilt Schließung von Kreisgrenzen in Brandenburg – Klagen erfolgreich + Landeslabor und Bayer erhöhen Testkapazitäten + Der Virus-Blog für Berlin.

Stephan von Dassel (Grüne) ist Bürgermeister des Berliner Bezirks Mitte.
Stephan von Dassel (Grüne) ist Bürgermeister des Berliner Bezirks Mitte.Foto: Sophia Kembowski/dpa

Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel, fordert eine Maskenpflicht für den öffentlichen Nahverkehr und Supermärkte. "Die Zeit der Freiwilligkeit ist eigentlich vorbei", sagte der Grünen-Politiker dem Tagesspiegel. Der Eingriff sei vergleichsweise gering. Von Dassel hatte sich selbst bei seiner Freundin angesteckt und in der gemeinsamen Wohnung eine Infektion bewusst in Kauf genommen. Nach zwei Wochen Quarantäne will er bald wieder ins Büro zurückkehren (mehr dazu im Newsblog unten).

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) verurteilte am Mittwoch Schließungen von Kreisgrenzen. "Wir sind eine Gesundheitsregion", sagte er bei einer Regierungserklärung im Potsdamer Landtag über Berlin und Brandenburg. Zwei Berliner haben derweil erstmals mit Klagen gegen eine entsprechende Anordnung des Landrats von Ostprignitz-Ruppin Erfolg. Das Gericht hat die Allgemeinverfügung aber nicht generell aufgehoben.

Das Landeslabor Berlin-Brandenburg und die Bayer AG bauen die Testkapazitäten um mehr als 1000 Tests am Tag aus; 140 Mitarbeiter haben sich freiwillig gemeldet. Derzeit sind 380 Corona-Patienten in Berlins Kliniken, 92 davon befinden sich auf der Intensivstation. Nach aktuellem Stand gibt es in Berlin bisher 16 Covid-19-Tote. Am Dienstagabend hatte die Senatsgesundheitsverwaltung eine fehlerhafte Mitteilung veröffentlicht, in der von 15 Toten die Rede war - in der dazugehörigen Aufschlüsselung nach Altersklassen tauchten aber 16 Fälle auf. Diese Zahl wurde Mittwochvormittag von einem Sprecher bestätigt. Offiziell bestätigt sind außerdem 2777 Infizierte, davon sind inzwischen 1191 Menschen wieder genesen.

Hintergrund-Informationen zum Coronavirus:

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!