Berlin : Der Blick nach China

Berlin will Asiaten locken. ITB beginnt morgen

-

Der Tourismus-Boom in Berlin hält an: Nach dem Rekordjahr 2005 stiegen die Besucherzahlen 2006 noch einmal. Rund 7,1 Millionen Hotelgäste kamen in die Stadt, das entspricht einem Zuwachs von 9,5 Prozent. Insgesamt gab es fast 16 Millionen Übernachtungen (plus 8,8 Prozent). Hanns Peter Nerger, Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM), führte dies am Montag besonders auf 2,3 Millionen ausländische Gäste im Jahr der Fußball-WM zurück. Für 2007 rechnet Nerger mit einem weiteren Anstieg um bis zu sieben Prozent.

Angesichts der Erfolge im Ausland sei es „eine unserer wichtigen Zielsetzungen, dieses Potenzial weiter auszubauen“, sagte der BTM-Chef. Dies gelte besonders für den asiatischen und speziell den chinesischen Markt. Bisher profitiere wegen der Direktflüge nach Frankfurt am Main und München vor allem Süddeutschland von asiatischen Gästen.

Für die Internationale Tourismus- Börse, die morgen unter dem Funkturm beginnt, verspricht Nerger ein „innovatives Konzept“: Da Fachbesucher „eine enge Zusammenarbeit zwischen Bund und Bundeshauptstadt erwarten“, gibt es auf 580 Quadratmetern erstmals einen gemeinsamen Auftritt mit der Deutschen Zentrale für Tourismus. An einem weiteren Stand für Endverbraucher stellt sich unter anderem der neue Internet-Fernsehsender „www.visitberlin.tv“ vor.CD

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar