zum Hauptinhalt

Berlin: Der innere Punk und die U-Bahn

Petr Bem ist aus seiner Beziehung geflüchtet, nach Berlin. Hier will der junge, tschechische Deutschlehrer seinen inneren Punk ausleben.

Petr Bem ist aus seiner Beziehung geflüchtet, nach Berlin. Hier will der junge, tschechische Deutschlehrer seinen inneren Punk ausleben. Sämtliche Figuren lernt Bem in der UBahn, im U-Bahn-Milieu oder in Nachtclubs kennen. Was er dabei findet, ist der Osten und das Urberlinerische. Dass man im Buch keinen Menschen-Schablonen begegnet, liegt am neugierigen, unverbrauchten Blick des Autors. Das Ergebnis ist ein schneller Text - eher alternativer Pop als Punk - der sich aus lose verbundenen, kurzen Kapiteln zusammensetzt. Stellenweise sehr komisch und leicht ist der Roman – manchmal zu leicht und schwärmerisch. mne

— Jaroslav Rudiš : Der Himmel unter Berlin. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2004,

175 Seiten, 16,90 Euro.

-

Zur Startseite