• „Die Lieferpläne sind nicht sicher“: Berlin kritisiert Impfstoff-Mangel – 150 Soldaten helfen in Pflegeheimen
Live

„Die Lieferpläne sind nicht sicher“ : Berlin kritisiert Impfstoff-Mangel – 150 Soldaten helfen in Pflegeheimen

Kalayci fordert von Bundesregierung und Biontech verlässliche Lieferungen + Drittes Impfzentrum am Montag eröffnet + Inzidenz sinkt auf 160,2 + Der Corona-Blog.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).Foto: Paul Zinken/dpa

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci hat das Impfstoff-Management der Bundesregierung scharf kritisiert. "Die Lieferpläne sind nicht sicher", sagte die SPD-Politikerin im Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses. Sie forderte mehr Dosen und eine verlässliche Planung. (Mehr dazu unten im Newsblog) 

Weitere Corona-Nachrichten:

  • Für Schnelltests im Einsatz: Mehr als Bundeswehr-Soldaten helfen in Berliner Seniorenheimen.
  • Drittes Berliner Impfzentrum eröffnet: Am Montag zunächst 200 Impfungen in der Messehalle, bis Freitag Steigerung auf 1000 am Tag.
  • Die aktuellen Zahlen: 284 Neuinfektionen, 11 weitere Tote, 399 Intensivpatienten, Sieben-Tage-Inzidenz bei 160,2
  • Mehr Service: Das sind die Regeln. Hier können Sie sich in Berlin testen lassen. Positiv - was nun? Ein Leitfaden. Corona im Kiez: Newsletter kostenlos bestellen. 


Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!