• Die schönsten Aussichtspunkte in Berlin: Frei schweben über Marzahn - auf dem Skywalk

Noch mehr Berlin von oben: unsere Auswahl der schönsten Ausblicke

Seite 2 von 2
Die schönsten Aussichtspunkte in Berlin : Frei schweben über Marzahn - auf dem Skywalk
Romantik in 150 Metern Höhe. Auf der Panorama-Terrasse des Park Inn-Hotels am Alexanderplatz.
Romantik in 150 Metern Höhe. Auf der Panorama-Terrasse des Park Inn-Hotels am Alexanderplatz.Foto: Christoph Stollowsky

Man muss keinen Flug buchen, um Berlin von oben zu erleben. Die Auswahl an Aussichtspunkten ist groß. Türme, Anhöhen, Kantinen und Clubs bieten tolle Blicke auf die Stadt.

TÜRME

Kuppel des Berliner Doms am Lustgarten, toller Blick auf die Museumsinsel und den Schlossneubau, Mo.-Sa.,9-19 Uhr, So. ab 12 Uhr. Kollhoff-Hochhaus am Potsdamer Platz mit dem schnellsten Aufzug Europas zu Terrasse und Panorama-Café. Dort auf Barhockern sitzen und den atemberaubenden Sonnenuntergang über der West- City genießen (Täglich 10-20 Uhr, im Winter bis 18 Uhr).

Atemberaubender Ausguck. Der Skywalk - mit dem Teleobjektiv herangezoomt.
Atemberaubender Ausguck. Der Skywalk - mit dem Teleobjektiv herangezoomt.Foto: Christoph Stollowsky

Glockenturm am Olympiastadion: Im gläsernen Aufzug geht’s 77,17 Meter nach oben. Vor allem der Blick aufs Stadion und die Havellandschaft bei Spandau lohnen die Fahrt (1. April bis 1. November tägl., 9-18 Uhr). Grunewaldturm an der Havelchaussee. Hier muss man 55 Meter über 204 Treppenstufen hinaufsteigen. Dann breitet sich in der Tiefe die Unesco-Weltkulturerbelandschaft entlang der Havel zwischen Berlin und Potsdam aus. Wannsee, Pfaueninsel, Heilandskirche, alles gut zu sehen (tägl. 10-22 Uhr).

Funkturm am Messegelände mit Aussichtskanzel (125 Meter) und Jugendstil-Restaurant in halber Höhe. An der östlichen Tischreihe, direkt an den schrägen Fenstern, wurde schon mancher Hochzeitsantrag mit Blick auf die abends erleuchtete Westcity gemacht (Plattform, Mo., 10-20 Uhr, Di.-So., 10-23 Uhr, wetterabhängig, Tel.: 30381905, Lokal Tel.: 30382900.

ANHÖHEN

Flak-Bunker am Humboldthain: Das ist ein Tipp fürs Höhen-Picknick. Der nördliche einstige Flak-Bunker ist zum Park hin aufgeschüttet, doch zur S-Bahn hin ragt das Bauwerk noch hoch hinaus. 85 Meter über Gesundbrunnen hat man einen prächtigen Blick besonders auf den Norden Berlins.

Plateau auf dem Kreuzberger Viktoriapark: Tagsüber pilgern hier Touristen zum Nationaldenkmal von Schinkel hinauf, am Abend trifft man sich auf dessen Stufen mit Gitarre und Wein. Unter den Füßen rauscht der Wasserfall, breitet sich Kreuzberg aus.

Aussichtspunkt Zionskirche in Mitte: Von der höchsten Stelle im Turm des Gotteshauses am Zionskirchplatz blickt man auf die Rosenthaler Vorstadt - durch die neoromanischen Backsteinbögen. Der Turm ist sonntags von 12 bis 17 Uhr geöffnet.
Aussichtspunkt Zionskirche in Mitte: Von der höchsten Stelle im Turm des Gotteshauses am Zionskirchplatz blickt man auf die...Foto: Christoph Stollowsky

KANTINEN

Cafeteria Skyline der Technischen Universität: Kaffeetrinken im Studentenhimmel, Aussicht gratis. Das ist in der 20. Etage des Telefunken-Hochhauses am Ernst-Reuter-Platz möglich. Die Cafeteria ist öffentlich, obwohl kaum ein Schild auf das Lokal hinweist (werktags 7.30-16.15 Uhr). Kantine im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11: Guten Appetit in der 10. Etage, Blick auf Riehmers Hofgarten oder zum Südstern inklusive. Hier kann jedermann günstig essen und die Sicht genießen (werkt. 7-15 Uhr).

CLUBS

Bar- und Restaurant „Solar“ am Anhalter Bahnhof, Stresemannstraße 76. Mit dem gläsernen Lift geht’s hoch, Etage um Etage entblättert sich die Stadt. Dann in der Bar auf den schaukelnden Sofas einen Drink nehmen und auf Mitte hinabschauen (Mo-Sa. ab 18 Uhr, So. ab 11 Uhr). Und hier noch drei Top-Adressen für Ausblicke auf die West- und Ostcity: „Puro“-Club im 20. Stock des Europa-Centers, Roof- Garden über dem Weekend-Club im einstigen Haus des Reisens am Alexanderplatz. Und der kunterbunte Klunker-Kranich Kultur- Dachgarten auf den Neukölln Arcaden.

Unterwegs auf den Dächern Berlins
Blick auf den Nollendorfplatz und die City West.Weitere Bilder anzeigen
1 von 59Foto: www.spreefotos.de
28.06.2016 08:51Blick auf den Nollendorfplatz und die City West.
Artikel auf einer Seite lesen
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar