Digitalisierung in Berlin : Abgeordnetenhaus ist jetzt bei Twitter

"Wir haben endlich den Startknopf für Twitter gefunden", hieß es im ersten Tweet des Berliner Abgeordnetenhauses.

Auch das Berliner Abgeordnetenhaus ist jetzt bei Twitter.
Auch das Berliner Abgeordnetenhaus ist jetzt bei Twitter.Foto: Silas Stein/dpa

Im Zeitalter der Digitalisierung hat das Abgeordnetenhaus „endlich den Startknopf für Twitter gefunden“. So lautet der erste Tweet des Abgeordnetenhauses (@AGH_Berlin): Im Bild sieht man unter anderem den Parlamentspräsidenten Ralf Wieland und Umweltsenatorin Regine Günther, beide dick angezogen.

Die Bilder stammen von November, als Wieland den Weihnachtsbaum, eine aus dem Bucher Forst gestiftete Fichte, im Beisein von Berlins oberster Forstfrau per Knopfdruck illuminierte. Eineinhalb Jahre will das Social-Media-Team testen, wie ihre Tweets, die auch mit Augenzwinkern gesendet werden, ankommen.

Das Parlament will über das Haus, die Ausschüsse, die Bibliothek oder über die Technik informieren. Noch betreuen vier Mitarbeiter den Account, demnächst soll eine neue Fachkraft das Twittern übernehmen. Nachbarschaftliche Grüße erhielt das Abgeordnetenhaus umgehend vom Bundesrat, der sich auf die Tweets aus dem Berliner Parlament freut.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!