Dreharbeiten in Berlin : Ex-"Bandits" stehen wieder zusammen vor der Kamera

Jasmin Tabatabai, Nicolette Krebitz und Katja Riemann arbeiten derzeit an dem Film "Fly". Auch die Berliner Breakdancer "Flying Steps" sind dabei.

Katja Riemann (v. l.), Nicolette Krebitz und Jasmin Tabatabai am Set in Berlin. Svenja Jung (2. v. r.) spielt die Hauptrolle.
Katja Riemann (v. l.), Nicolette Krebitz und Jasmin Tabatabai am Set in Berlin. Svenja Jung (2. v. r.) spielt die Hauptrolle.Foto: Annette Riedl/dpa

In den 1990ern spielten sie zusammen im gefeierten Musikfilm „Bandits“. Nun arbeiten die Schauspielerinnen Jasmin Tabatabai, Nicolette Krebitz und Katja Riemann an einem neuen Projekt. Regisseurin Katja von Garnier, die damals den Film über die Gefängnisband machte, dreht derzeit den Tanzfilm „Fly“.

Er handele von einer jungen Frau, die auf die schiefe Bahn geraten sei und in einem Resozialisierungsprogramm durch das Tanzen ihren Weg zurück ins Leben finde, kündigte die Agentur des Films an. Die Rolle spielt die 26-jährige Svenja Jung, bekannt aus „Traumfabrik“ und „Fucking Berlin“.

Auch die Berliner Breakdance-Truppe "Flying Steps" tritt im neuen Streifen auf.
Auch die Berliner Breakdance-Truppe "Flying Steps" tritt im neuen Streifen auf.Foto: Annette Riedl/dpa

Tabatabai übernimmt demnach die Rolle der Tanzmentorin, Krebitz spiele eine „Bücherwurmpädagogin“ und Riemann sei als Anwältin zu sehen.

Zum Team gehört auch die Urban-Dance-Gruppe Flying Steps. Am Freitag wurde in Berlin eine Szene mit einem Tanzwettbewerb gedreht. Der Kinostart ist nach Angaben der Agentur für 2020 geplant. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar