Drogenhandel in Berlin : Polizei stellt 30 Kilogramm Haschisch sicher

In Charlottenburg und Wedding wurden drei Wohungen durchsucht; die Polizei fand außerdem Waffen und Bargeld. Vier Verdächtige wurden festgenommen.

Spezialeinsatzkommando der Polizei. (Symbolbild)
Spezialeinsatzkommando der Polizei. (Symbolbild)Foto: dpa

Drei Männer und eine Frau wurden wegen des Verdachts auf gemeinsamen gewerbsmäßigen Drogenhandel am frühen Dienstagmorgen festgenommen; ihre Wohungen in Wedding und Charlottenburg wurden durchsucht. Die Männer im Alter von 29, 31, 35 Jahren und die 26-Jährige stehen im Verdacht, mindestens seit 2016 im größeren Umfang bundesweit mit Drogen gehandelt zu haben.

Fast 40 Polizeibeamte durchsuchten ab 6 Uhr insgesamt drei Wohnungen in der Liebenwalder Straße in Wedding und am Lietzenseeufer in Charlottenburg. Sie stellten dabei mehr als 30 Kilogramm Haschisch sicher. Außerdem wurden etliche Messer, mehrere tausend Euro Bargeld, diverse Kleinverpackungen mit unterschiedlichen Drogen und Handys aufgefunden. Für alle vier Tatverdächtigen wurden Haftbefehle beantragt. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!