Drohendes Chaos beim Abflug : Flughafengesellschaft warnt vor Ansturm zu Ferienbeginn

Am Mittwoch starten Berlin und Brandenburg in die Schulferien. Wer fliegt, sollte mehr Zeit einplanen.

Die Berliner Flughafengesellschaft befürchtet ab Donnerstag einen Ansturm zu Ferienbeginn.
Die Berliner Flughafengesellschaft befürchtet ab Donnerstag einen Ansturm zu Ferienbeginn.Foto: Christoph Soeder/dpa

Mehr als fünf Millionen Passagiere erwartet die Flughafengesellschaft in den Sommerferien in Schönefeld und Tegel, davon 430.000 in den ersten vier Ferientagen von Donnerstag bis Sonntag. In einer langen Mitteilung bittet die Flughafengesellschaft FFB wegen des „deutlich erhöhten Verkehrsaufkommens“, „sich bestmöglich auf den Flug vorzubereiten“.

Dazu gehöre unter anderem: Vorher über Terminals und Gates informieren, am Tag zuvor online einchecken, gültige Dokumente dabeihaben und das Handgepäck richtig packen. Wer die Vorschriften ignoriert und dann zum Beispiel Dinge entsorgen muss, hält den Betrieb auf.

Aber auch so „werde es zu Wartezeiten an Check-in, Pass- und Sicherheitskontrollen kommen“, teilte die FFB mit. Am wichtigsten sei, rechtzeitig da zu sein, mindestens zwei Stunden.

Passagiere ab Schönefeld müssen unbedingt einkalkulieren, dass die S-Bahn nicht mehr fährt. Wie berichtet, ist die Strecke ab Baumschulenweg bis zum 4. Juli gesperrt.

[Urlaubslektüre für die Ferne? Gerne. Unsere Bezirks-Newslettern vom Tagesspiegel schicken wir Ihnen auch in den Sommerferien. Kompakt, einmal pro Woche, ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de]

Als Alternative empfiehlt die S-Bahn einen Ersatzschnellbus und die Regionallinien RE7 und RB14 zur Anfahrt. Ab dem 5. Juli, 1.30 Uhr, sollen die S-Bahnen wieder fahren. An diesem Tag beginnt der nächste große Ansturm von Fluggästen in diesem Sommer, weil dann bereits eine Rückreisewelle einsetzt.

Von zusätzlichem Personal ist in der FFB-Mitteilung nicht die Rede. Auf Nachfrage hieß es, dass mehr Personal eingesetzt werde, Zahlen wurden nicht genannt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!