• Ehrensache: Porträts von Engagierten aus aller Welt: Deutsche und arabische Unternehmerinnen bauen Brücken

Ehrensache: Porträts von Engagierten aus aller Welt : Deutsche und arabische Unternehmerinnen bauen Brücken

Sie entwerfen Straßen im Ölfeld oder Kaktusparfüm - und kämpfen für ihre Rechte. Die Frauen vom Mentoringprogramm „Ouissal“, zu Besuch in Berlin

All the busy ladies! Moderne Zeiten im alten Staatsratsgebäude der DDR: wirtschaftlicher Erfolg, Gleichberechtigung, Freundschaft, das alles bewegt die „Ouissal“-Mentorinnen-Paare. Sie waren zu Gast in Berlin anlässlich des 4. Deutsch-Arabischen Frauenforums vom Euro-Mediterran-Arabischen Länderverein am 25. September 2018.
All the busy ladies! Moderne Zeiten im alten Staatsratsgebäude der DDR: wirtschaftlicher Erfolg, Gleichberechtigung,...Foto: EMA

WAS SIE TUN

Es lag ein besonderer Zauber in der Luft, als die Parlamentsabgeordnete und Ministerin für Familie und Frauen a. D. aus Marokko, Nouzha Skalli, auf der Bühne sagte: „Ich werde bis zu meinem letzten Tag für die Gleichstellung der Frau kämpfen.“ Tosender Applaus in der European School of Management and Technology am Schloßplatz in Mitte, beim 4. Deutsch-Arabischen Frauenforum. Es sprachen auch Ihre Exzellenz Sheika Hend Bint Faisal Al Qassemi, Inhaberin und Herausgeberin des „Velvet Magazine“, Organisatorin der International Dubai Fashion Week, Philantrophin und Botschafterin der „Zahra Breast Cancer Association“. Die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Sawsan Chebli, freute sich über Vorkämpferinnen der Gleichberechtigung wie Rednerin und Buchautorin Sana Afouaiz aus Marokko.

WIE SIE SICH GEGENSEITIG STÄRKEN

Dann stellten sich die aus aller Welt stammenden Frauen vom Mentoringprogramm „Ouissal“ („Die Brücke“) vor, das seit 2012 besteht und seit 2015 nicht nur deutsch-tunesische, sondern auch deutsch-marokkanische Tandems umfasst. Bei dem Partnerinnen-Programm des Euro-Mediterran-Arabischen Ländervereins (EMA) stärken Geschäftsfrauen sich gegenseitig. Wie Imen Makhlouf aus Tunesien, Ingenieurin, Straßeninfrastruktur- und Managementexpertin von Bauprojekten in Tunesien sowie Gründerin des Planungsbüro Setar – gemeinsam mit Leadership-Coach Daniela Greiffendorf aus Berlin. Annette Kögel

www.ouissal.org, www.ema-germany.org/de

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben